Hinweise zu Vignette und Go-Box

Ausgerechnet Ösis geben Tipps zur Mautflucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kufstein - Da weiß die rechte Hand nicht, was die linke tut! Während das Land Tirol den Ausweichverkehr eindämmen will, gibt eine staatseigene AG Tipps zur Mautflucht!

Während das Land Tirol und die Asfinang über Maßnahmen gegen Ausweichverkehr beraten, gibt die bundeseigene Gesellschaft Felbertauernstraße AG auf ihrer Homepage Tipps für eine mautfreie Anreise nach Osttirol.

Das berichtet die Tiroler Tageszeitung am Dienstag und tatsächlich findet sich auf der Homepage nach wenigen Mausklicks dieser Hinweis: "Auch Felbertauern-Kunden unterliegen bei der Anreise aus Deutschland ab dem Autobahngrenzübergang Kiefersfelden der Vignettenpflicht bzw. der GO-Maut. Um diese Strecke auf der Autobahn benützen zu dürfen, benötigen Sie eine Vignette bzw. die GO-Box. Seit 01.12.2013 ist die Vignetten-Kontrolle auch auf dem Teilstück bis 'Kufstein Süd' möglich. Die Anschaffung von GO-Box oder Vignette ist jedoch nicht notwendig, wenn Sie bereits in Deutschland von der Autobahn abfahren und den Bundesstraßengrenzübergang Kiefersfelden wählen. Folgen Sie nun der Bundesstraße nach Kufstein. Jetzt befinden Sie sich schon wieder auf Ihrer gewohnten Route in den Süden."

Auf Anfrage der Tiroler Tageszeitung verteidigte Kar Popeller, Vorstand der Felbertauernstraße AG, diesen Servicehinweis. Man spreche die eigene Klientel an, die man neben der Felbertauernmaut nicht zusätzlich finanziell belasten wolle. Für die Eindämmung der Mautpflicht seien andere zuständig.

red/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser