700 Mio. Euro: Mafia-Besitz beschlagnahmt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rom - Nicht auf die Camorra-Mitglieder, sondern allein auf ihre erheblichen Reichtümer hatten es italienische Mafia-Bekämpfer diesmal abgesehen. Und ihre Beute kann sich sehen lassen.

Sondereinheiten beschlagnahmten am Donnerstag in Caserta (bei Neapel) nach Medienberichten Land, Immobilien und einen landwirtschaftlichen Betrieb der Mafia im Gesamtwert von mehr als 700 Millionen Euro. Was der Staat konfiszierte, gehörte den Erben des 2005 auf mysteriöse Weise ums Leben gekommenen Dante Passarelli. Dieser hatte als Vertrauensmann des Casalesi-Clans Geld gewaschen und angelegt und stand deswegen zusammen mit seinen Chefs vor Gericht. Passarelli stürzte dann aber von einer Hochterrasse in den Tod.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser