Joggerin Carolin G. vom selben Täter erschlagen

Mordfall Lucile: Staatanwaltschaft klagt mutmaßlichen Täter an

+
  • schließen

Freiburg/Kufstein/Endingen - Wegen des brutales Mordes an der Joggerin Carolin G. im badischen Endingen und der Studentin Lucile K. in Kufsteinhat die Staatsanwaltschaft Freiburg nun Anklage erhoben.

Im Fall der Anfang November bei Freiburg vergewaltigten und getöteten 27-jährigen Joggerin Carolin G. und der im Januar 2014 in Kufstein vergewaltigten und umgebrachten französischen Studentin Lucile K. (20) hat die Polizei Anfang Juni einen Verdächtigen gefasst. In beiden Fällen wurde eine übereinstimmende männliche DNA-Spur sichergestellt.

Wie das Landgericht Freiburg nun gegenüber "Focus Online" bestätigte, erhebt die Staatsanwaltschaft Freiburg gegen den Tatverdächtigen, einen 40 Jahre alten rumänischen Fernfahrer, nun Anklage. Dem Sprecher des Gerichts zufolge wirft die Staatsanwaltschaft dem mutmaßlichen Täter Mord und besonders schwere Vergewaltigung vor und strebe die Sicherheitsverwahrung für den mutmaßlichen Täter an. Das Gericht prüfe nun die Zulassung der Anklage. Davon hängt ab, ob und gegebenenfalls wann der Prozess stattfinden wird, so der "Focus" weiter. 

Der Mordfall Lucile

In der Nacht vom 11. auf den 12. Januar 2014 war Lucile K. an der Innpromenade in Kufstein unterwegs zu der Wohnung einer Studienkollegin. Offenbar hatte sie ein schlechtes Gefühl, fürchtete sich vor dem dunklen, menschenleeren Weg – der Abkürzung am Innufer. Sie hielt während des Spaziergangs engen Kontakt per SMS mit der Studienkollegin sowie einem weiteren Bekannten, dem Lucile versprach, sich am nächsten Tag zu melden.

Lesen Sie auch:

Alle früheren Artikel zu dem Mordfällen Lucile K. und Carolin G.

Doch dazu kam die 20-Jährige nicht mehr. Sie traf noch in der Nacht auf ihren Mörder. Am Sonntagvormittag des 12. Januars 2014 fand die Polizei im Rahmen einer groß angelegten Suchaktion die Leiche der jungen Frau am Innufer im Kufsteiner Stadtgebiet - erschlagen mit einer knapp zwei Kilogramm schweren Eisenstange. Das Motiv für die Bluttat liegt bis heute im Dunklen. Der Fall wurde sogar schon in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst" beleuchtet.

Mordfall Carolin G. 

Am 6. November 2016 fand die Polizei nach einer großangelegten Suchaktion eine tote Joggerin in einem kleinen Waldstück bei Freiburg.

Es handelte sich um die vermisste 27-jährige Caroline G., die Opfer eines sexuellen Gewaltverbrechens wurde

. Die Polizei ermittelte in alle Richtungen - und landete beim Fall der ermordeten Lucile aus Kufstein: Nach neuesten Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei dem Mord an der Studentin in Endingen und dem Gewaltverbrechen an der französischen Austauschstudentin in Kufstein um denselben Täter handelt. In beiden Fällen wurde eine übereinstimmende männliche DNA-Spur sichergestellt.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser