Werte und Normen des Landes respektieren *Mit Voting*

"Zehn Gebote der Zuwanderung“ - Niederösterreich will Asylbewerber erziehen

  • schließen

Niederösterreich - Niederösterreichs Landrat, Gottfried Waldhäusl, von der rechtspopulistischen FPÖ will mit „zehn Gebote der Zuwanderung“ Asylbewerbern Verhaltensvorschriften vermitteln.

Die zehn Gebote waren gestern. Das Bundesland Niederösterreich will nach welt.de-Informationen jeden Asylbewerber und anerkannten Schutzbedürftigen in sogenannten Wertekursen die Gebote und Normen Österreichs näher bringen. Dementsprechend soll es auch ein offizielles Dokument geben. Die "Zehn Gebote der Zuwanderung" haben dann alle Asylbewerber zu unterzeichnen und sich daran zu halten. 

Insgesamt 15 verschiedenen Sprachen

Der in Niederösterreich für Asylfragen zuständige Landesminister Gottfried Waldhäusl (FPÖ), welcher für einen harten Kurs in der Migrationspolitik bekannt ist, sagte gegenüber welt.de

„Sobald jemand zu uns kommt, erhält jeder Asylbewerber neben den üblichen Verwaltungsunterlagen auch die ‚Zehn Gebote der Zuwanderung‘ von Niederösterreich. Die Gebote werden dann in allen Wertekursen und Integrationsprojekten in insgesamt 15 verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen.“

"Du sollst Österreich gegenüber Dankbarkeit leben."

Dieses Dokument soll die Gäste des Landes dazu bringen, sich an die Regeln und Werte, welche in Österreich gelten, zu halten und zu respektieren. Sie umfassen unter anderem die Aufforderung deutsche Sprache zu lernen und die Religionsfreiheit zu achten. Das letzte Gebot lautete: "Du sollst Österreich gegenüber Dankbarkeit leben."

Lesen Sie auch: 

Dialekt-Test als „Indiz“: So will das Bamf Asyl-Täuschern auf die Spur kommen: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge will Asyltäuschern mithilfe künstlicher Intelligenz auf die Schliche kommen - doch das System hat noch so seine Schwächen.

Im November 2016 startete in Bad Reichenhall das Gemeinschaftsprojekt der Max Aicher Stiftung und der Erzdiözese München und Freising/Caritas München: „Eine Stadt lernt Deutsch“. Das Gemeinschaftsprojekt „Eine Stadt lernt Deutsch“ ist ein in Bayern einzigartiges Förderprogramm, dass die Asylbewerber in Bad Reichenhall dabei unterstützt, Deutsch zu lernen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT