Rentnerin nach Sturz tagelang hilflos im Freien

Zetzwill - Eine 69-jährige Rentnerin aus der Schweiz hat großes Glück gehabt. Nach einem Sturz auf dem Weg in die Kirche blieb sie tagelang schutzlos im Freien liegen.

Sieben Tage und sechs Nächte hat eine Schweizer Rentnerin hilflos im Freien verbracht. Die 69-Jährige wurde am Dienstagabend in Zetzwil im Aargauer Wynental etwa 80 Kilometer südöstlich von Basel geborgen. Die Frau war nach Polizeiangaben vom Mittwoch geschwächt, aber soweit wohlauf. Sie war offenbar auf dem Weg zur Kirche gestürzt und schutzlos liegen geblieben. Die Polizei hatte nach dem Hinweis eines Anwohners das betroffene Gebiet abgesucht. Die Frau war am 1. Juni als vermisst gemeldet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser