Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brutaler Doppelmord bei Salzburg

Tante und Cousine von Stalker erschossen - jetzt spricht Schlagerstar Stefan Mross

Doppelmord Salzburg Wals Siezenheim Stefan Mross Tante Cousine
+
Bei einem brutalen Doppelmord im Salzburger Land wurden die Cousine und die Tante von Schlagerstar Stefan Mross getötet.

Für großes Entsetzen und Fassungslosigkeit sorgte vor einer Woche (5. Mai) eine schreckliche Bluttat im Salzburger Land. Ein Stalker hatte dort seine Ex-Freundin (50) und deren Mutter (76) regelrecht hingerichtet. Bei den Opfern handelt es sich um Cousine und Tante von Schlagerstar Stefan Mross.

Wals-Siezenheim/Salzburg/Passau - Stefan Mross hat vor einer Woche auf kaltblütige Art und Weise zwei Familienmitglieder verloren. Ein Bekannter lauerte diesen bei ihrem Haus in Salzburg auf und tötete sie mit mehreren Schüssen aus einer Faustfeuerwaffe regelrecht hin. Beide verstarben vor Ort, die Polizisten fanden die Leichen im Eingangsbereich des Hauses. Nachdem der Täter zuerst flüchtete, stellte er sich Stunden später nach einer Fahndung einem Spezialkommando.

Wie kurz darauf bekannt wurde, handelt es sich bei den Opfern um die Cousine und die Tante des Volksmusikers Stefan Mross. Familienmitglieder bestätigten, dass Helga Ingrid B. und ihre Tochter, die ebenfalls Helga hieß, bei dem Angriff starben. Ein Mann, der die Mross-Cousine seit Monaten belästigt hatte, gestand die Tat und wurde von der Polizei festgenommen.

 Stefan Mross verlor seine Tante und seine Cousine  

Nach einem kurzen ersten Statement gegenüber Bild: „Ich bin tief erschüttert. Mama und ich sind fassungslos“, meldet sich der gebürtige Traunsteiner, der nun in Passau wohnt, erstmals persönlich auf Instagram zu dem schrecklichen Vorfall zu Wort. Während sein Cousin und seine Mutter bereits an die Öffentlichkeit gingen, schwieg Stefan Mross bisher. Nun hat der Schlagerstar mit einem Posting seine Trauer über den schrecklichen Verlust ausgedrückt. Auf Instagram teilte der 45-Jährige ein gemeinsames Foto mit Ehefrau Anna-Carina Woitschack.

„Meine wichtigsten Menschen schenken mir Kraft“ 

Er richtet sich der 45-Jährige zunächst bei seinen Fans: „Ich möchte mich ganz herzlich für Eure Anteilnahme bedanken. Meine wichtigsten Menschen schenken mir und uns ganz viel Kraft… Dafür meinen herzlichen Dank an euch.“ Zu dem Tod seiner Angehörigen wählt Stefan Mross ein Zitat aus Antoine de Saint-Exupérys Buch „Der kleine Prinz“: „Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.“

Zahlreiche seiner rund 25.000 Follower drücken in den Kommentaren ihr Mitgefühl aus, posten weinende Emojis und wünschen dem Musiker und seiner Familie viel Kraft.

mh

Kommentare