Schimmel in Transporter-Mehl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mainz - In dem Mehl aus Tanks von Lebensmitteltransportern findet sich nach ZDF-Angaben häufig Schimmel. Ursache dafür sind die oft unzureichenden Kontrollen der Transporter.

Das Wirtschaftsmagazin “Wiso“ zeigt an diesem Montag nach eigenen Angaben Aufnahmen von verschimmelten Innenwänden und Bodenmatten solcher Tanks. Grund sei, dass die Transporter nicht genug gereinigt würden. Der Schimmel komme beim Transport ins Mehl. Die Schimmelgifte, sogenannte Mykotoxine, überstünden die Hitze beim Backen. Die Angestellte einer Lkw-Reinigungsanlage wird zitiert mit dem Satz: “Ich erlebe immer wieder, dass Mehltransporter regelrecht verschimmelt sind.“

Schimmelpilzgifte (Mykotoxine), die in vielerlei Lebensmitteln stecken können, sind nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung eine mögliche Ursache von Lebensmittelvergiftungen. Der Leiter des Nationalen Referenzlabors für Mykotoxine, Horst Klaffke, sagt in “Wiso“: “51 Prozent der weltweit beobachteten Leberkarzinome werden durch Mykotoxine hervorgerufen.“

Die EU-Regelungen zur Reinigung von Lebensmitteltransportern haben nach Ansicht von “Wiso“ Lücken. Mühlen und Transportunternehmer könnten selbst entscheiden, wann ein Tank gereinigt wird. Die zuständigen Bundesländer prüften dies nur unregelmäßig. Ein Fahrer wird zitiert mit dem Satz: “Man braucht keine Angst vor Kontrollen zu haben.“ Er habe bisher keine Prüfung mitbekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser