1312 Quadratmeter großes Grundstück gekauft

Familienglück für Schweinsteiger in Kitzbühel? Es gibt einen kleinen Haken

  • schließen

Kitzbühel - Bastian Schweinsteiger hat seine Fußballschuhe an den Nagel gehangen. Doch wie sehen seine Zukunftspläne aus? Wohnt er schon bald in Westendorf?

Erst vor Kurzem hat Bastian Schweinsteiger seine aktive Fußballkarriere bei Chicago Fire beendet. Nur drei Tage nach seinem Rücktritt nahm der WM-Held von 2014 einen neuen Job als ARD-Experte an. So weit so gut, aber wohin verschlägt es den gebürtigen Oberaudorfer privat? 

Bastian Schweinsteiger hat mit Ex-Tennis-Star Ana Ivanovic  die Frau fürs Leben gefunden. Die Serbin hatte vor wenigen Wochen erklärt, dass sie sich vor allem auf die kleinen Abenteuer "mit unserer wunderbaren kleinen Familie" freue. 

Die ehemaligen Spitzensportler haben gemeinsam zwei kleine Söhne - zwei und 18 Monate alt. Beide sind in Chicago geboren, doch es scheint, als würde es die vierköpfige Familie wieder nach Europa ziehen

Kitzbühel: Schweinsteiger lässt Villa errichten

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, habe Schweinsteiger längst ein Grundstück in Westendorf nahe des österreichischen Ski-Mekkas Kitzbühel gekauft. 

"Schweinsteiger hat das Grundstück gekauft und lässt nun darauf ein Haus errichten", sagte Bürgermeisterin Annemarie Plieseis. Laut bunte.de soll das Grundstück 1312 Quadratmeter groß sein. Ein Schwimmbad und Whirlpool seien bereits in Zement gegossen. 

Schweinsteiger selbst wollte auf Nachfrage von bild.de noch keine Auskunft über seinen zukünftigen Wohnsitz geben. "Meine Frau und ich sind dabei, in den nächsten Monaten eine Antwort darauf zu finden, wo wir in Zukunft leben werden."

Kommt Schweinsteiger seiner Pflicht nach?

Denn es gibt ein kleines Problem rund um das neue Domizil bei Kitzbühel. Denn mit dem Kauf ist eine Pflicht verbunden, an die sich auch Schweinsteiger halten müsste: Das Grundstück ist mit einer "Hauptwohnsitzwidmung" versehen, erklärt Plieseis. Das heißt, Schweinsteiger müsste seinen Lebensmittelpunkt nach Tirol verlegen. 

Vizebürgermeister Walter Leitner-Hölzl befürchtete jedoch, dass Westendorf "wohl wieder einen Zweitwohnsitz" bekommt, berichtet die Tiroler Tageszeitung. 

Rückkehr nach Europa wahrscheinlich

Ein Lebensmittelpunkt in Westendorf hätte sicherlich viele Vorteile. Bastians Eltern Monika und Alfred Schweinsteiger, welche noch immer in Oberaudorf leben, wären immer in der Nähe. Und auch er selbst hätte keine weiten Wege nach Deutschland, sollte er langfristig mit einem Job als TV-Experte planen. 

Ein Umzug nach Europa liegt daher sehr nahe, auch weil sich Ana hier sehr wohl fühlt. Schweinsteigers Ehefrau lebte in ihrer aktiven Zeit als Tennisspielerin zum Beispiel viele Jahre in Basel und schwärmt von der Schweiz. "Es war Liebe auf den ersten Blick. Die Schweiz ist so friedlich, jeder respektiert die Privatsphäre des andern. Die Landschaft ist traumhaft."

mz

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT