Schwerer Unfall bei St. Johann

Auto flog 80 Meter weit - Beide Fahrer schwer verletzt!

+
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

St. Johann - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagmittag auf der B311 zwischen St. Johann und Bischofshofen ereignet. Laut ersten Informationen sind zwei Autos frontal ineinander gekracht. 

UPDATE, 17.17 Uhr: Auto fliegt über Leitplanke und überschlägt sich mehrmals

Auf der B311 im Gemeindegebiet von St. Johann kam ein Pensionist, welcher mit seinem Auto von Bischofshofen kommend in Richtung St. Johann unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn ab.

Dabei rammte er das Auto eines Mannes, der in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen, des mutmaßlichen Unfallverursachers ausgehoben und über die Leitplanke der rechten Fahrbahnbegrenzung katapultiert. Das Auto stürzte in der Folge, sich mehrmals überschlagend, rund 80 Meter weit und 30 Meter tief, bis es auf einem Feld völlig demoliert liegen blieb. 

Beide Fahrer erlitten bei dem Crash schwerste Verletzungen und mussten von mehreren Notärzten behandelt werden. Der Unfallverursacher wurde nach intensiver Behandlung mit dem Notarzthubschrauber Martin 1 in den Schockraum des Universitätsklinikum Salzburg geflogen. Der zweite Beteiligte wurde ebenfalls mit schwersten Verletzungen unter Notarztbegleitung in den Schockraum des Klinikum Schwarzach gebracht.

Schwerer Unfall - Auto flog 80 Meter weit!

Die freiwillige Feuerwehr St Johann musste den Brandschutz sicherstellen und auslaufende Betriebsstoffe binden. Ebenso halfen sie bei der Reinigung der Fahrbahn. Das Rote Kreuz war mit drei Rettungswägen, einem Notarzt, einem Einsatzleiter und dem Notarzthubschrauber Martin 1 aus St Johann im Einsatz. 

Die B311 musste wegen er Rettungsarbeiten, aber auch aufgrund der polizeilichen Unfallermittlungen für rund eineinhalb Stunden total gesperrt werden. Es wurde großräumig umgeleitet. Dennoch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und zu einem kilometerlangem Stau.

AKTIVNEWS

UPDATE, 14.58 Uhr: Beide Fahrer mit schweren Verletzungen ins Klinikum

Nach neuen Erkenntnissen wurde eines der Autos nach der Kollision über die Leitplanke katapultiert,  stürzte 80 Meter weit und rund 30 Höhenmeter ab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach. 

Beide Autofahrer erlitten schwerste Verletzungen. Ein Fahrzeugführer wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Uniklinik Salzburg geflogen. Der andere wurde per Rettungswagen und Notarzt nach Schwarzach verbracht. Die B311 war für eineinhalb Stunden total gesperrt.

Erstmeldung: 

Freitagmittag hat sich ein schwerer Unfall auf der B311/Pinzgauer Straße zwischen St. Johann und Bischofshofen ereignet. Laut ersten Informationen der Presseagentur AKTIVNEWS sollen zwei Fahrzeuge frontal ineinander gekracht sein.

Die Einsatzkräfte sind derzeit mit drei Rettungsfahrzeugen, einem Notarzt sowie einem Hubschrauber vor Ort, so salzburg24.at. 

Zur Unfallursache und zu verletzten Personen liegen derzeit keine näheren Informationen vor.

Da die B311 bei St. Johann nach dem schweren Unfall komplett gesperrt ist, kommt es in dem Bereich zu erheblichen Behinderungen.

mh/AKTIVNEWS

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser