Skiunfall in Tirol

Österreicher verliert Skier und fällt auf eisiger Piste talwärts - tot

St. Anton am Arlberg/Tirol - Ein tödlicher Skiunfall ereignete sich bereits letzte Woche Sonntag.

Am 14. Januar gegen 15 Uhr fuhr ein 78-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Dornbirn im Skigebiet von St. Anton am Arlberg auf der Skiroute 51 (Galzig) talwärts. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam der Mann zu Sturz und verlor dabei seine beiden Skier. In der Folge rutschte der 78-Jährige auf der sehr harten und eisigen Piste talwärts, überschlug sich dabei mehrmals und verlor das Bewusstsein, bis er schließlich mit schweren Verletzungen am Pistenrand zum Liegen kam. 

Nach der Erstversorgung wurde der Schwerverletzte mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Feldkirch geflogen, wo er noch am selben Tag seinen schweren Verletzungen erlag.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © AKTIVNEWS

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser