Spektakel am Zuckerhut - sexy Finale in Rio

Rio de Janeiro - Eine der heißesten Partys der Welt findet in Rio statt. Sechs Tage lang feiern Millionen Karneval. Nackte Haut, Federkostüme und Samba-Rythmus bringen Rio zum Brodeln.

Ein Fest für die Augen - hier sehen Sie die sexy Bilder vom Samba-Finale in Rio.

Sexy am Zuckerhut

Nackter Wahnsinn am Zuckerhut

In der Stadt am Zuckerhut herrscht weiter karnevalistischer Ausnahmezustand: In der Nacht zum Dienstag begann im weltberühmten Sambódromo von Rio vor schätzungsweise mehr als 80 000 Zuschauern die zweite und letzte Runde der Defilees der zwölf besten Sambaschulen. Den Auftakt machte der Verein “Mocidade Independente de Padre Miguel“, der mit tausenden Tänzern und Trommlern und riesigen Motivwagen die ewige Suche des Menschen nach dem Paradies darstellte und dabei auch die in Brasilien beliebten Konsumtempel, die Shopping-Center, darstellte. Auf einem der Wagen hatten die Jecken mehrere Neuwagen, zahlreiche Motorräder, Waschmaschinen und Schaufensterpuppen montiert.

Die Sambaschulen ziehen noch bis zum frühen Morgen durch das 1984 von Brasiliens Star-Architekt Oscar Niemeyer erbaute Tribünenstadion. Als dritte Sambaschule wird mit Spannung der 21-fache Rekordmeister “A Portela“ erwartet, der das Internet zum Thema seines Auftritts wählte. Die Entscheidung im Kampf um die Karnevalskrone will die Jury am Aschermittwoch bekanntgeben. Das Defilee der Schulen auf der rund 800 Meter langen Parade-Strecke muss mindestens 65 Minuten und darf höchstens 82 Minuten dauern. Damit wird das Defilee spätestens gegen 5.00 Uhr morgens zu Ende sein. Am 20. Februar werden dann die ersten sechs gewählten Sambaschulen die Saison 2010 endgültig abschließen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser