Sprengstoff-Anschlag auf Motorradfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Sprengkopf war zwischen Lenkkopf und Tacho des Motorrads befestigt.

Düsseldorf - Nach einem mysteriösen Sprengstoff-Anschlag auf einen Motorradfahrer in Düsseldorf ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen eines möglichen versuchten Tötungsdelikts.

Der 37-Jährige aus dem Rhein-Kreis Neuss bemerkte nach eigener Aussage nach dem Verlassen eines Getränkehandels einen metallischen Gegenstand zwischen Lenkkopf und Tacho seines Motorrads, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Er habe diesen gegen eine etwa zehn Meter entfernte Hauswand geworfen. Dort sei der Gegenstand explodiert. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Montagabend niemand. Allerdings wurden die Hauswand und ein Rolltor durch die Detonation beschädigt. Der Tatort wurde zunächst abgesperrt, bis Experten die Reste des Sprengkörpers sichergestellt hatten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser