Studie: Kinderwunsch verbindet Paare

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Was verbindet Paare wie Tennisprofi Thomas Haas und seine Verlobte Sara Foster?

Adelaide - Eine australische Studie bestätigt die Volksweisheit „Gleich und gleich gesellt sich gern“. Je näher Paare altersmäßig beieinander liegen, umso besser stehen die Chancen einer dauerhaften Beziehung.

Worauf sollte bei der Suche nach der Liebe für Leben geachtet werden? Australischen Wissenschaftlern zufolge ist zum Beispiel die Nachwuchsfrage von großer Bedeutung. Demnach bleiben Paare eher zusammen, wenn sie den Wunsch nach Kindern voll teilen oder wenn beide Partner keine Kinder möchten.

Auch das Alter spielt eine wichtige Rolle, wie die Studie der Australian National University in Canberra ergab. Dafür wurden über sieben Jahre hinweg insgesamt 2.482 verheiratete oder zusammenlebende Paare beobachtet. Laut Ergebnis sind Beziehungen stabiler, wenn zu deren Beginn der männliche Partner schon mindestens 25 Jahre alt war. Ferner sollte der Altersunterschied nicht zu groß sein.

Eine Partnerschaft hält demnach eher, wenn der Mann nicht mehr als ein Jahr jünger oder drei Jahre älter ist als seine Partnerin. Das Trennungsrisiko steigt, wenn die Frau mehr als neun Jahre jünger oder zwei Jahre älter ist als der Mann.

Rauchgewohnheiten spielen eine Rolle

Sind Raucher mit Nichtrauchern liiert, steht die Beziehung häufig unter einem schlechten Stern. Die Wahrscheinlichkeit, sich zu trennen, ist 75 Prozent höher als bei Paaren mit denselben Rauchgewohnheiten. Ein weiterer Einflussfaktor ist das Einkommen.

Eine Trennung ist bei einem mittleren Einkommen unwahrscheinlicher als bei Haushalten, die nur wenig Geld zur Verfügung haben. Besonders Arbeitslosigkeit wirkt sich negativ aus. Ein weiteres Risiko für Beziehungen stellen zudem bei Männern getrennte Eltern dar. Religionszugehörigkeit, Bildungsniveau und Alkoholkonsum zeigten bei der Studie mit dagegen keinen entscheidenden Einfluss.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser