Horror-Unfall in Tirol

Junge Reisegruppe kracht mit Auto frontal in Lkw - Zwei Tote

Tirol - Bei einem schweren Unfall in der Gemeinde Tösens sind zwei 20-jährige Italiener ums Leben gekommen.

Am 17. Februar, gegen 6.20 Uhr, fuhren drei Italiener - alle 20 Jahre alt - aus Südtirol mit einem Pkw im Gemeindegebiet von Tösens auf der Reschenbundesstraße in Fahrtrichtung Reschenpass. 

Bei Km 11,1 kam das Auto aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn ab und prallte dort frontal gegen das vorschriftsmäßig entgegenkommende und von einem 33-jährigen Rumänen gelenkte Sattelkraftfahrzeug (Sattelzugmaschine + Sattelanhänger). 

Bei diesem Aufprall erlitten von den Pkw-Insassen zwei Männer, die eingeklemmt wurden und von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden mussten, tödliche Verletzungen. 

Der Beifahrer wurde mit schwersten Verletzungen in das Bezirkskrankenhaus Zams eingeliefert. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock. Der Lkw wurde erheblich beschädigt, am Pkw entstand Totalschaden (beide Fahrzeuge mit italienischer Zulassung). Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer, ein Notarzt aus Deutschland, leitete unverzüglich Erste Hilfe Maßnahmen ein und setzte die Rettungskette in Gang.

Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Prutz und Ried mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 55 Mann, zwei Notarztteams und drei Rettungsfahrzeuge. Die Reschenbundesstraße war für die Dauer des Einsatzes über einen Zeitraum von zwei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung über eine Landesstraße wurde eingerichtet.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser