Jeder Zweite hält Merkels Krisenmanagement für schlecht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kanzlerin Angela Merkel

Berlin - Das Atom-Krisenmanagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt bei vielen Bundesbürger nicht gut an. Das ergab eine Umfrage.

In einer am Samstag veröffentlichten Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin “Focus“ bewerteten 48 Prozent Merkels Vorgehen nach der Atomkatastrophe in Japan als schlecht. 40 Prozent fanden es gut. Zwölf Prozent machten keine Angaben.

Japan-Katastrophe: Bilder vom Samstag

Japan-Katastrophe: Bilder vom Wochenende

Auch die Atomwende der Bundesregierung führte der Umfrage zufolge nicht zu einem messbaren Image-Schub für Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU). 47 Prozent äußerten sich unzufrieden mit seiner Arbeit. 32 Prozent zeigten sich zufrieden. Unter den Unions-Anhängern sind 58 Prozent angetan von der Arbeit des Ministers. Bei den Anhängern der FDP sind es lediglich 24 Prozent. Bei Bürgern mit SPD-Präferenz sagte 29 Prozent, Röttgen mache eine guten Job. Bei den Grünen-Anhängern sind nur 19 Prozent der Meinung. Emnid hatte am 16. und 17. März 1003 Bürger repräsentativ befragt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser