Gardasee: Sommer - Sonne - Nervenkitzel

+

Einer der schönsten Seen Europas verführt zu Entspannung bei mediterranen Temperaturen, Spaziergängen in romantischen Städtchen und zu Achterbahnfahrten im Gardaland.

Reise-Tipp der Woche:

Gardasee - Romantische 4 Tage am Seeufer in Limone - ab 144 Euro

Als mächtigstes Süßgewässer Italiens erstreckt sich der Gardasee auf stolze 158 Kilometer und breitet sich von der Südtirol-Region Trentino bis in den Osten der Lombardei aus und reicht östlich sogar bis in die venezianische Provinz. Während im Norden hohe Gebirgsfelsen aus dem Wasser ragen und ein regelrecht kitschiges Postkartenmotiv ergeben, ist im Süden - durch die Nähe zu Verona und Venedig - bereits ein mediterranes Klima und Flair zu spüren. Man kommt „la dolce vita“ ein Stück näher.

Die zahlreichen Urlauber, die es Jahr für Jahr an den Gardasee zieht, verdankt er vermutlich seinem landschaftlichen Kontrast, der kulinarischen Finesse und dem besonders milden Klima. Die Region scheint zeitlos, stets in Mode und hat offensichtlich einen hohen Suchtfaktor, denn wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, den lässt der See und seine facettenreiche Landschaft nicht mehr los.

Geschmäcker sind verschieden und jeder Besucher wird von einem anderen Seeufer inspiriert und zum Bleiben ermuntert. Um das für sich herauszufinden, empfiehlt sich eine Umrundung des Sees an Bord des Schaufelraddampfers „Italia“. Im Mississippi-Stil, wie einst in den Abenteuergeschichten von Tom Sawyer, schippert das historische Schiff gemächlich entlang der Dörfer und lässt Nostalgie aufkommen.

Limone

Noch romantischer wird es in Limone, so scheint die Zeit dort stehen geblieben zu sein und manch einen erinnert die Landschaft ein wenig an die südliche Region von Neapel. Terrassenförmig schmiegt sich der farbenfrohe Ort an das Seeufer. Der Duft von Oleander und Zitronen liegt in der Luft.

Szenenwechsel Tremosine. Durch die Brasa-Schlucht schlängelte sich einst James Bond, in einem seiner legendären Sportflitzer, die Serpentinen hinab. Ein Hochgefühl, nicht nur für Cineasten, sondern auch für Landschaftsliebhaber, da sich dem Betrachter ein atemberaubendes Panorama über das Ufer von Malcesine und auf den gegenüberliegenden Monte Baldo bietet. Das überschaubare Städtchen, am Fuße der Alpen ist Balsam für die Seele. Ruhig und harmonisch geht es zu und man lässt sich gerne von der Gemütlichkeit anstecken.

Spaß im Gardaland

Ein Abstecher in den gewaltigen Freizeitpark Gardaland, lässt besonders Kinderherzen höher schlagen. In Castelnuovo del Garda, zwischen Peschiera und Lazise präsentieren sich rund 40 Attraktionen, die für Nervenkitzel und Spaß sorgen. Erbaut wurde der Park in den 70er Jahren und erfreut sich nach wie vor einer hohen Besucherzahl.

Erwähnenswert und selbstredend einen Abstecher wert ist die Halbinsel Sirmione. Ein Ort, auf dem ein besonderer Zauber liegt. Schon in der Zeitepoche von Julius Caesar spielte Sirmione eine signifikante Rolle, was möglicherweise das märchenhafte Flair erklärt, das sich dem Besucher am südlichen Seeufers bietet. Zahlreiche Villen, Kirchen mit eindrucksvollen Fresken, und Torbögen, vermischt mit erstklassigen Restaurants oder Hotellerie, die zum Verweilen einladen.

Zu welcher Jahreszeit der See am schönsten glänzt – darüber streiten sich die Geister. Fest steht, dass sich dem Besucher rund um den Gardasee eine Menge Schönheit bietet, die stets zu einer Entdeckungsreise animiert.

jh für travador.com

- ANZEIGE -

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser