UN und USA verurteilen Anschläge in Bagdad

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Drei Sprengsätze detonierten in der Nähe des Innenministeriums, des Arbeitsministeriums, vor einem Kunstinstitut und unweit eines Gerichtsgebäudes.

Bagdad - Die USA und die UN haben die Bombenanschläge in Bagdad scharf verurteilt. Diese abscheulichen terroristischen Bomben gegen Zivilisten seien einfach inakzeptabel sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. *Video*

Auch das US- Außenministerium und der UN-Sicherheitsrat verurteilten die Bombenserie.

Die Zahl der Toten nach den Anschlägen am Dienstagvormittag ist mittlerweile auf mindestens 127 gestiegen. Laut Al-Dschasira sind weit über 400 Menschen verletzt.

Bei den Anschlägen explodierten mindestens drei Autobomben in der Nähe von Regierungseinrichtungen. Zudem sprengte sich ein Selbstmordattentäter in der Nähe einer Polizeikontrolle in die Luft. Die Autobombenanschläge, die sich innerhalb weniger Minuten ereigneten, richteten sich gegen das Arbeitsministerium, einen Gerichtskomplex und das neue Finanzministerium, dessen früheres Gebäude bei einer Explosion im August zerstört wurde.

dpa

Lesen Sie dazu auch:

120 Tote bei Anschlagsserie in Bagdad

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser