+++ Eilmeldung +++

Schimmer Unfall in Tirol

Explosion in Supermarkt: Eine Person verschüttet - neun Verletzte

Explosion in Supermarkt: Eine Person verschüttet - neun Verletzte

Brutalo-Attacke in der Nacht auf Donnerstag

Mann (20) in Wörgl erstochen: Motiv und Hintergründe weiter unklar

  • schließen

Wörgl - Fürchterliche Szenen haben sich in der Nacht auf Donnerstag, 22. August, in Tirol abgespielt. Nach einer heftigen Auseinandersetzung kam ein junger Mann ins Krankenhaus Kufstein, wo er wenig später seinen schlimmen Verletzungen erlag.

UPDATE, Freitag, 6.55 Uhr - Hinweise zu Fluchtfahrzeugen

Die Hintergründe für die schreckliche Tat liegen auch eineinhalb Tage danach noch weitestgehend im Dunklen. Die Großfahndung nach den Beteiligten verlief bislang erfolglos. Auch weiß die Polizei bislang nicht, warum es zu dem tödlichen Streit kam und in welcher Beziehung Täter und Opfer zueinander standen, wie die Tiroler Tageszeitung nun berichtet.

Immerhin gibt es erste Hinweise zu den Fluchtfahrzeugen. Es soll sich um einen roten und silbernen VW Golf mit Tiroler Kennzeichen handeln. An einem der Fahrzeuge soll zudem ein Seitenspiegel fehlen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Walter Pupp, Leiter des Tiroler Landeskriminalamtes. Weitere Erkenntnisse will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht preis geben.

UPDATE, 8.40 Uhr - Täter flohen in zwei Autos

Das Motiv für die Tat ist auch am Donnerstagmorgen noch völlig unklar. Der Tatort liegt in der Salzburger Straße in der Nähe eines Fast-Food-Lokals. Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, sollen rund zehn Personen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein

Ein Großteil davon floh nach der brutalen Tat mit zwei Autos Richtung Stadtzentrum. Eine Großfahndung der Polizei direkt nach der Tat verlief zunächst ergebnislos. Die Ermittlungen wurden inzwischen vom Landeskriminalamt Tirol in Innsbruck übernommen.

Die Erstmeldung:

Am Mittwochabend, 21. August, war es gegen 23.50 Uhr in Wörgl aus bisher noch unbekannter Ursache zu einem Handgemenge zwischen mehreren Personen gekommen, wie die Landespolizeidirektion Tirol am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde ein 20-jähriger Afghane niedergestochen und erlitt dabei eine schlimme Stichverletzung im Bereich des Brustkorbes. Ein weiterer Afghane (19) wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der 20-Jährige wurde nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus nach Kufstein eingeliefert, wo er jedoch wenig später an seinen schweren Verletzungen verstarb. Die näheren Hintergründe zur Tat sind derzeit noch völlig unklar. Auch zur Tatwaffe gibt es noch keine Informationen.

Der oder die Täter sollen ersten Erkenntnissen zufolge mit zwei Fahrzeugen in Richtung Stadtzentrum geflüchtet sein. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes bzw. wegen Mordverdachtes aufgenommen.

Landespolizeidirektion Tirol/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT