Zehn Jahre "Big Brother" - die Show geht weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
„Big Brother“-Star Zlatko ist nach der Show kurzzeitig als Sänger bekannt geworden.

Amsterdam - „Big Brother“-Erfinder John de Mol kann auf zehn Jahre erfolgreiches Reality-TV zurück blicken. Er erdachte  die Sendung und hält sie für zukunftssicher.

Zehn Jahre nach der Premiere von “Big Brother“ hält der Schöpfer der Reality-Show seine TV-Erfindung für absolut zukunftssicher. “Big Brother“-Sendungen werde es international noch sehr lange geben, sagte Hollands Show-Guru John de Mol am Dienstag in einem Interview.

Lesen Sie auch:

Panne bei Big Brother

Das “Geheimnis der langen Haltbarkeit“ der Show mit Menschen, die in einem Wohncontainer rund um die Uhr von Kameras beobachtet werden, liege “in der Flexibilität dieses Format“, sagte de Mol der niederländischen Agentur ANP. Derzeit gebe es in 72 Ländern “Big Brother“-Shows. Feiern will der Entertainment-Guru den Geburtstag seines Geisteskindes jedoch nicht. “Ich halte nichts vom Zurückschauen. Ich bin mehr für das Vorausschauen, denn das hat mir stets Gewinn gebracht.“ Die weltweit erste Folge der anfangs heftig umstrittenen Container-Show lief am 16. September 1999 im niederländischen Fernsehen.

In Deutschland wurde das Format bereits fünf Monate später übernommen. Als die erste Staffel im Februar 2000 bei RTL II anlief, diskutierte das ganze Land das Für und Wider der Live-Übertragung aus dem “Menschenzoo“. Ausgerechnet in ihrem Herkunftsland wurde die Show allerdings bereits nach der 6. Staffel im Jahr 2006 eingestellt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser