Zerstückelte Leiche auf Güterbahnhof entdeckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Polizisten suchen auf dem stillgelegten Güterbahnhof in Berlin -Schöneberg nach Leichenteilen.

Berlin - Ein 28-jähriger Berliner soll einen Mann umgebracht und zerstückelt haben. Die Polizei sammelte in der Nacht zu Mittwoch Leichenteile auf dem stillgelegten Güterbahnhof am Innsbrucker Platz in Schöneberg auf.

Das sagte ein Polizeisprecher. Der mutmaßliche Täter stamme aus dem “Trinkermilieu“ und habe sich am Dienstagabend bei der Polizei gemeldet. Er gestand, in seiner Wohnung den anderen Mann getötet zu haben. Die Leichenteile verpackte er demnach in mehrere Tüten und legte sie bei einem Gebüsch auf dem Gelände des Bahnhofs ab. In der Wohnung des 28-Jährigen fand die Polizei Beweise. Der Mann wurde am Dienstag weiter von der Polizei verhört.

Hier fanden sie die Leiche

Zerstückelte Leiche auf Güterbahnhof entdeckt

Die genauen Hintergründe der Tat seien zunächst noch nicht geklärt, sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf. Man gehe aber von einem Zusammenhang mit dem “Trinkermilieu“ aus. Die Kriminalpolizei suchte am Morgen mit Hunden das Gelände ab. Die Leichenteile sollten im Lauf des Tages von Gerichtsmedizinern obduziert werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser