Modehaus Christian Lacroix in den roten Zahlen

+
Haute Couture vom Designer Christian Lacroix

Paris - Das Modehaus Christian Lacroix ist nach Informationen des “Figaro“ zahlungsunfähig. Über ein Insolvenzverfahren oder die Liquidierung soll bald entschieden werden.

Die Aktionäre, die US-Gruppe Falic, wollten das Haus aber weiterführen.

Christian Lacroix hat 2008 dem Blatt zufolge bei 30 Millionen Euro Umsatz einen Verlust von zehn Millionen Euro geschrieben.

2009 sei der Modeanbieter noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Verkauf der Sommermode “Prêt-à-Porter“ sei um 30 Prozent eingebrochen. Die chronisch defizitäre, aber werbewirksame Haute-Couture leide unter dem Vermögensschwund der Superreichen in der Finanzkrise.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser