Frau erlag ihren Verletzungen

Weiteres Todesopfer nach Amokfahrt in Niederlanden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei dem fehlgeschlagenen Anschlag auf die Königsfamilie am 30. April in Apeldoorn kam neben sieben Zuschauern auch der Amokfahrer ums Leben.

Apeldoorn - Rund eine Woche nach der Amokfahrt bei der königlichen Parade in den Niederlanden ist die Zahl der Toten auf acht gestiegen.

Eine 46 Jahre alte Frau erlag am Freitagabend im Krankenhaus ihren Verletzungen, wie die Behörden am Samstag mitteilten.

Bei dem fehlgeschlagenen Anschlag auf die Königsfamilie am 30. April in Apeldoorn kam neben sieben Zuschauern auch der Amokfahrer ums Leben. Er hatte während der Parade zum Königinnentag mit seinem Wagen die Absperrungen durchbrochen und war auf den offenen Bus zugesteuert, in dem die Königin mit ihrer Familie saß und den jubelnden Menschen zuwinkte.

Die Tat hat großes Entsetzen in den Niederlanden ausgelöst. Die Sicherheitsvorkehrungen für die nächsten öffentlichen Auftritte der Königin werden im Lichte der Bluttat von Apeldoorn jetzt neu überprüft. Vier Verletzte lagen am Wochenende weiter im Krankenhaus.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser