Mehrere Verletzte

Zwei Schlägereien im Salzburger Nachtleben

Salzburg - Einiges zu tun hatte die Salzburger Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Zwei Männer 19 und 22 Jahre alt gerieten am Sonntag, gegen 2.25 Uhr, am Anton-Neumayr Platz in Streit. Der Grund für die Auseinandersetzung ist unbekannt. Dabei verletzte der 22-Jährige seinen Kontrahenten durch einen Schlag gegen den Hals. Das Opfer verweigerte eine ärztliche Versorgung. Der 22-Jährige wird wegen Verdacht der Körperverletzung angezeigt.

Weitere Schlägerei zwei Stunden später

Insgesamt sieben Personen gerieten am Sonntag, kurz nach vier Uhr, am Salzburger Rudolfskai aneinander. Fünf Männer (18,19,22,25,33) und zwei Frauen (20, 27) verletzten sich gegenseitig am Körper. Der Grund für die Auseinandersetzung ist derzeit noch unbekannt. Einige Beteiligte waren deutlich alkoholisiert. Bei Eintreffen der Polizei waren fünf Personen bereits geflüchtet. 

Sie konnten aber wenige Meter weiter auf der Staatsbrücke angehalten werden. Ein 22-jähriger Deutscher erlitt Verletzungen unbestimmten Grades im Gesicht. Der Mann hatte bei der Auseinandersetzung einige Zähne verloren. Insgesamt wurden vier Personen verletzt, davon die beiden Frauen. Das Rote Kreuz brachte die Verletzten in das Landeskrankenhaus und in das Unfallkrankenhaus.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser