Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einzel der Damen am Montag

Biathlon bei Olympia 2022: Preuß kehrt in die deutsche Mannschaft zurück

Olympia 2022: Biathletin Franziska Preuß beim Training in Zhangjiakou.
+
Olympia 2022: Biathletin Franziska Preuß beim Training in Zhangjiakou.

Franziska Preuß wird am Montag ihren ersten Einsatz beim Biathlon bei Olympia 2022 in Peking haben. Die Mannschaft für das Einzel wurde nominiert.

Peking/Zhangijakou - Biathletin Franziska Preuß erhält nach langer Wettkampfpause in Folge einer Corona-Infektion am Montag ihren ersten Einsatz beim Biathlon bei Olympia 2022 in China.

Die 27-Jährige vertritt den Deutschen Skiverband im schweren Einzel über 15 Kilometer gemeinsam mit Denise Herrmann, Vanessa Voigt und Vanessa Hinz. Das teilte der DSV am Sonntag in Zhangjiakou mit.

Biathlon bei Olympia 2022: Schweres Rennen erwartet

Im Einzel gibt es für jeden Fehler am Schießstand eine Strafminute. Der windanfällige Schießstand in Zhangjiakou könnte für ein weiteres chaotisches Rennen sorgen. Bereits die Mixed-Staffel am Samstag war vom Wind geprägt.

Preuß hatte zum Auftakt der Wettbewerbe der Skijäger am Samstag noch gefehlt. Ohne die Bayerin landete die deutsche Mannschaft mit der Mixedstaffel beim Olympiasieg Norwegens auf dem fünften Platz.

Biathlon bei Olympia 2022: Hinter Preuß liegen schwere Wochen

Für Preuß endet eine schwere Zeit etwas überraschend schon mit einem Einsatz im härtesten aller Rennen der Skijäger. Im Dezember hatte sich die Ex-Weltmeisterin erst eine Fußverletzung bei einem Treppensturz zugezogen und sich Ende des Jahres auch noch mit dem Coronavirus infiziert.

Bei insgesamt vier Weltcups konnte sie deswegen nicht antreten und hatte eine denkbar schlechte Vorbereitung auf ihre dritten Winterspiele. Zuvor galt Preuß lange als aussichtsreichste deutsche Medaillenkandidatin.

Am Montag geht es um 10:00 Uhr mit dem Einzel los. chiemgau24.de ist im Liveticker zum Biathlon mit dabei.

truf,dpa