1. chiemgau24-de
  2. Wintersport
  3. Biathlon

Biathlon-EM: Mixed-Staffel holt zum Abschluss die nächste Medaille

Erstellt:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon-EM: (von links) Maskottchen Lenzi, Lucas Fratzscher, Selina Grotian, Lisa Maria Spark und Dominic Schmuck freuen sich über Silber.
Biathlon-EM: (von links) Maskottchen Lenzi, Lucas Fratzscher, Selina Grotian, Lisa Maria Spark und Dominic Schmuck freuen sich über Silber. © IBU

Die Biathlon-EM in der Lenzerheide endete für die deutsche Mannschaft erfreulich. Die Mixed-Staffel sicherte sich die Silbermedaille, nur Norwegen war nicht zu schlagen.

Lenzerheide - Die Biathlon-EM in der Schweiz wurde am Sonntag mit zwei Mixed-Staffeln beendet. In der regulären Mixed-Staffel gab es die nächste Medaille für den Deutschen Skiverband, in der Single-Mixed-Staffel verpasste Deutschland das Treppchen klar.

Lisa Maria Spark, Selina Grotian, Dominic Schmuck und Lucas Fratzscher haben für einen starken Abschluss der deutschen Athleten bei der Biathlon-EM in der Lenzerheide gesorgt.

Biathlon-EM: Norwegen sichert den Titel am Schießstand

Am Sonntag lief das deutsche Quartett in der Mixed-Staffel auf den zweiten Platz. 25 Sekunden fehlten auf die Goldmedaille, die sich die favorisierte Mannschaft aus Norwegen sicherte. Maren Kirkeeide, Karoline Erdal, Erlend Bjoentegaard und Vebjoern Soerum holten den EM-Titel.

Norwegen schoss bei acht Einlagen nur zwei Fehler, die deutsche Mannschaft musste sechs Nachlader bedienen. Dritter wurde Schweden. Hier geht es zum Ergebnis

Biathlon-EM: Hinz und Groß machen zu viele Fehler

In der Single-Mixed-Staffel verpassten Vanessa Hinz und Marco Groß die Podestplätze deutlich. Elf Nachlader waren zu viel für die starke Konkurrenz. Auch hier sicherte sich Norwegen den Titel, Juni Arnekleiv und Endre Stroemsheim holten sich Gold vor der Schweiz und Frankreich. Das Ergebnis in der Single-Mixed-Staffel

Damit endete die Biathlon-EM in der Lenzerheide. Vor allen Dingen die deutschen Damen wussten zu überzeugen. Lisa Maria Spark wurde Europameisterin im Einzel, Selina Grotian holte sich den Titel im Sprint. Die vielversprechenden Talente lassen für die Zukunft hoffen.

Bei den Herren zeigten Philipp Nawrath und Lucas Fratzscher gute Leistungen. Sie sind damit Anwärter auf das letzte Ticket, das in der kommenden Woche für die Heim-WM vergeben wird. Die Leistungen waren aber nicht überzeugend genug, um auch einen Startplatz in den Rennen zu erhalten. Philipp Horn enttäuschte und wird in seiner Heimat wohl nicht an den Start gehen.

Nach einer rund einwöchigen Biathlon-Pause beginnt dann das Saisonhighlight. Ab dem 8. Februar läuft die internationale Elite bei der Biathlon-WM in Oberhof.

Quelle: chiemgau24.de

truf

Auch interessant

Kommentare