Herren-Sprint am Donnerstag

Biathlon: Deutsche Herren weit zurück, Norweger dominieren

Biathlon: Arnd Peiffer kehrt in den Weltcup zurück.
+
Biathlon: Arnd Peiffer kehrt in den Weltcup zurück.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Donnerstag mit einem Sprint der Herren in Hochfilzen fortgesetzt. Arnd Peiffer kehrte in die deutsche Mannschaft zurück, hatte aber wie das gesamte Team keinen guten Tag. Norwegen feierte unterdessen einen Vierfachsieg.

Hochfilzen - Der Weltcup 2020/21 im Biathlon macht ein letztes Mal im Kalenderjahr 2020 Station, wieder ist Hochfilzen Austragungsort. Der letzte Biathlon-Weltcup des Jahres begann mit einem Sprint der Herren, bei dem Sturla Holm Laegreid aus Norwegen gewann und das deutsche Team die Top Ten klar verpasste.

Sturla Holm Laegreid aus Norwegen hat den zweiten Sprint in Hochfilzen gewonnen. Der 23-Jährige blieb bei zwei Schießeinheiten fehlerfrei und zeigte auf der 10 Kilometer langen Strecke eine gute Vorstellung. Es ist bereits der zweite Sieg für Laegreid im Weltcup 2020/21 im Biathlon, das ist noch keinem anderen Athleten gelungen.

Biathlon am Sonntag: Peiffer triumphiert in Hochfilzen, Damen mit starker Leistung
Biathlon am Samstag: Preuß verpasst Podest beim Stehendschießen, deutsche Herren ohne Chance

Biathlon: Norwegen feiert Vierfach-Triumph

Zweiter wurde sein Landsmann Johannes Dale, der den ersten Sprint in Hochfilzen gewonnen hatte und ebenfalls fehlerfrei blieb. Den kompletten norwegischen Triumph komplettierte Johannes Thingnes Boe, der trotz zweier Strafrunden auf dem dritten Platz landete und im Gesamtweltcup weiter führt. Vierter wurde mit Vjetle Sjaastad Christiansen ein weiterer Norweger.

Bei den norwegischen Festspielen mussten sich die deutschen Biathleten mit Plätzen jenseits der Top Ten begnügen. Alle sechs deutschen Starter hatten Probleme am Schießstand, keiner kam ohne Strafrunde davon.

Biathlon: Deutsche Herren mit schwacher Leistung

Arnd Peiffer wurde bei seinem ersten Rennen in Hochfilzen als bester DSV-Athlet mit einem Schießfehler 22., hat aber im Verfolger schon 1:30 Minuten Rückstand auf Laegreid.

Biathlon am Freitag: Preuß verpasst Podest um eine halbe Sekunde, Herrmann enttäuscht
Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Hochfilzen

Nur drei Zehntel hinter Peiffer kam Benedikt Doll ins Ziel, der zwei Strafrunden laufen musste. Erik Lesser (46.) und Johannes Kühn (54.) vergaben ein gutes Ergebnis beim Stehendschießen und gehen mit großem Rückstand in den Verfolger. Lesser ist 2:08 zurück, Kühn 2:18 Minuten.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Für Roman Rees (63.) und Philipp Horn (68.) ist das Kalenderjahr 2020 beendet. Beide kamen nicht unter die besten 60, verpassten damit den Verfolger und sind auch beim Massenstart am Sonntag nicht dabei.

Dafür sind die besten 25 des Gesamtweltcups und die fünf besten Athleten des Weltcups in Hochfilzen qualifiziert. Beides trifft auf Rees und Horn nicht zu.

Biathlon in Hochfilzen: So sehen Sie den zweiten Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

1. Sturla Holm Laegreid (Norwegen)23:04.9 / 0 Strafrunden
2. Johannes Dale (Norwegen)+ 7.9 / 0
3. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)+ 19.9 / 2
4. Vjetle Sjaastad Christiansen (Norwegen)+ 42.5 / 1
5. Sebastian Samuelsson (Schweden)+ 44.9 / 0
22. Arnd Peiffer (Deutschland)+ 1:31.0 / 1

Hier geht es zum kompletten Resultat

Das nächste Rennen beim Weltcup in Hochfilzen ist der Sprint der Damen, der am Freitag ab 14:15 Uhr ausgetragen wird. chiemgau24.de ist dann im Liveticker wieder mit dabei.

Biathlon: Der Sprint der Herren im Liveticker

15:26: Samuelsson ist Fünfter, damit sehen wir hier einen norwegischen Vierfachsieg. Laegreid gewinnt vor Dale, J.T. Boe und Christiansen. Die Deutschen verpassen sogar die Top 20. Peiffer ist 22., Doll 23., Lesser 45. und Kühn 53.

15:23: Auch Roman Rees wird den Verfolger verpassen, das ist ein ganz bitterer Nachmittag für das deutsche Team.

15:21: Philipp Horn schießt zwei weitere Strafrunden. Damit wird er wohl den Verfolger verpassen und auch den Massenstart am Sonntag. Was für ein bitterer Nachmittag für den Thüringer.

15:18: Samuelsson trifft alles und geht als Vierter nach dem zweiten Schießen auf die Schlussrunde gehen. Jetzt läuft er gegen die Zeit von Johannes Thingnes Boe.

15:16: Ponsilouma hat einen Fehler geschossen, auch läuferisch ist er nicht vorne dabei. Samuelsson kanns noch aufs Podest schaffen, muss dafür aber alles treffen.

15:14: Samuelsson bleibt ohne Fehler, Ponsilouma kommt noch zum Schießstand. Für Laegreid wird es läuferisch bei beiden nicht reichen, das ist schon abzusehen.

15:12: Als bei den Deutschen ist am Schießstand der Wurm drin. Zwei Fehler von Horn im Liegendschießen, das kann keine gute Platzierung mehr werden.

15:10: Nur noch die Schweden können einen norwegischen Sieg verhindern. Gleich kommen sie zum Schießen, dann wissen wir mehr.

15:08: Tarjei Boe schießt stehend zwei Fehler, damit wird er das Podest verpassen. Laegreid bleibt vor Dale und Boe. Christiansen ist Vierter, vier Norweger also vorne.

15:06: Arnd Peiffer kommt als 16. ins Ziel und ist 1:31 Minuten auf Laegreid zurück. Das ist eine dicke Hypothek für den Verfolger.

15:04: Die Schweden Sebastian Samuelsson und Martin Ponsilouma sind sehr spät gestartet und können hier noch so einiges durcheinander bringen.

15:02: Tarjei Boe muss man hier auch noch auf dem Zettel haben, der Norweger hat liegend alles getroffen. Rees schießt liegend auch einen Fehler, kein Deutscher kommt bislang mit Null durch.

15:00: Benedikt Doll hat liegend einen Fehler geschossen, das war es dann wohl mit einem deutschen Podestplatz. Rees und Horn sind läuferisch derzeit dazu nicht in der Lage.

14:58: Peiffer stehend ohne Fehler, das war ganz wichtig. Sturla Holm Laegreid ist inzwischen im Ziel und liegt ganz klar vorne. Zweiter ist sein Landmann Johannes Dale.

14:56: Lesser und Kühn machen sich ihr Ergebnis beim Stehendschießen kaputt. Und nicht nur das. Die Ergebnisse von heute sind die Ausgangsbasis für den Verfolger am Samstag.

14:54: Jetzt gilt es für Erik Lesser. Er kommt zum Stehendschießen. Er schüttelt den Kopf, zwei Fehler und damit 300 Meter extra sind das.

14:52: Dicht dahinter liegt Johannes Dale, der auch alles getroffen hat. Die Norweger stehlen den Franzosen hier die Show.

14:51: Der neue Führende heißt Sturla Holm Laegreid. Der Norweger hat alle zehn Scheiben getroffen, ist läuferisch gut dabei und liegt ganz klar an der Spitze.

14:49: So, jetzt kommt Arnd Peiffer. Es geht denkbar schlecht los, er beginnt mit Fehler. Alle anderen Scheiben fallen, aber er muss in die Strafrunde.

14:47: Starker Auftakt von Erik Lesser, er trifft liegend alles. Kühn kommt mit null Fehlern zum Stehendschießen, schießt drei Fahrkarten und bringt sich um ein gutes Resultat.

14:45: Johannes Dale trifft liegend alles, er ist auf einem sehr guten Weg. Johannes Thingnes Boe hingegen wird mit seinen zwei Fehlern liegend heute nicht gewinnen.

14:43: Fillon Maillet trifft stehend alles und geht in Führung. Und Jacquelin lässt den berühmten letzten Schuss liegen, übernimmt dennoch die Spitze. Die Franzosen sind gut dabei, haben aber alle je einen Fehler geschossen.

14:41: Emilien Jacquelin führt nach dem ersten Schießen, gleich kommt er zum Stehendanschlag. Bleibt er auch hier ohne Fehler, ist er ein Siegkandidat.

14:39: Und auch Erik Lesser ist im Rennen, gleich kommt dann auch Arnd Peiffer. Johannes Kühn ist der erste Deutsche am Schießstand. Liegend trifft er alles, das ist ein guter Auftakt.

14:37: Johannes Dale und Johannes Thingnes Boe sind gestartet. Jetzt mischen die starken Norweger mit.

14:35: Auch Fillon Maillet muss in die Strafrunde, es wird jetzt wackliger am Schießstand. Emilien Jacquelin hat das deutlich besser gemacht und alles getroffen.

14:33: So, jetzt müssen wir genau auf Fabien Claude achten. Er kommt zum Stehendschießen. Dort macht er aber einen Fehler und muss 150 Meter extra laufen.

14:31: So, jetzt läuft das Rennen auch aus deutscher Sicht. Johannes Kühn ist auf der Strecke.

14:29: Die Bedingungen sind sehr gut am Schießstand, es werden kaum Fehler geschossen. Hoffen wir, dass das so anhält, wenn dann gleich die Deutschen ins Rennen gehen.

14:27: Benjamin Weger aus der Schweiz kann da mithalten und ist nur drei Sekunden hinter Claude. Unterdessen ist Quentin Fillon Maillet gestartet, einer der großen Favoriten heute.

14:25: Claude trifft liegend alle Scheiben, das ist eine erste dicke Ansage!

14:23: Fabien Claude aus Frankreich zählt zu den Mitfavoriten und läuft bislang die besten Zeiten. Noch kommen aber zahlreiche Athleten.

14:21: Noch haben wir keine Referenzwerte vom Schießstand. Der ist in Hochfilzen tückisch, da er schwer anzulaufen ist und oft ein ordentlicher Wind durchzieht.

14:19: Während die Franzosen recht früh ins Rennen gehen, haben die Norweger die dritte Startgruppe gewählt. Mal schauen, wer taktisch die richtige Entscheidung getroffen hat.

14:17: Drei Runden à 3,3 Kilometer werden gelaufen. Zunächst wird liegend geschossen, anschließend stehend. Und dann geht es auf die Schlussrunde.

14:15 Uhr: Die Sonne scheint, die Strecke macht einen guten Eindruck, es geht los!

Vor dem Rennen: So, gleich geht es hier in Hochfilzen los. Die Herren machen sich bereit.

Vor dem Rennen: Bis wir den ersten Deutschen sehen, wird es etwas dauern. Johannes Kühn hat die Startnummer 31, Lesser die 46, Peiffer die 53, Doll die 69, Rees die 81 und Horn die 96.

Vor dem Rennen: Aus internationaler Sicht gehen zahlreiche Favoriten in Hochfilzen an den Start. Bei den bisherigen Weltcups der Saison 2020/21 im Biathlon überzeugten in erster Linie die Norweger und Franzosen, aber auch der Schwede Sebastian Samuelsson gehört zu den Top-Athleten der bisherigen Saison.

Vor dem Rennen: Sechs deutsche Biathleten sind ab 14:15 Uhr am Start. Arnd Peiffer kehrt nach kurzer Abwesenheit zurück, zudem sind Benedikt Doll, Johannes Kühn, Erik Lesser, Roman Rees und Philipp Horn am Start.

Vor dem Rennen: Der vierte Herren-Sprint der Biathlon-Saison steht an, 10 Kilometer werden gelaufen, zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand. Jeder Fehler hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker heute zum Biathlon in Hochfilzen. Der Sprint der Herren steht auf dem Programm.

Biathlon heute im Liveticker: Peiffer kehrt zurück, deutsches Team mit guten Aussichten

Aus deutscher Sicht richten sich dann viele Augen auf Arnd Peiffer. Der Weltmeister und Olympiasieger musste den ersten von zwei Weltcups im österreichischen Hochfilzen aus privaten Gründen vorzeitig verlassen und nahm an keinem der drei Wettkämpfe am vergangenen Wochenende teil.

Biathlon heute im Liveticker: Gute Stimmung in der deutschen Mannschaft

Zum zweiten Weltcup-Wochenende in Hochfilzen ist der 33-Jährige aber wieder mit dabei und geht mit guten Perspektiven in den letzten Sprint des Jahres. Nach seinem zweiten Platz im Sprint von Kontiolahti zählt Peiffer am Donnerstag über 10 Kilometer bei zwei Schießeinlagen zu den Mitfavoriten.

Die Stimmung im deutschen Team ist vor dem vierten Weltcup des Kalenders 2020/21 im Biathlon gut. Am vergangenen Sonntag überzeugten die deutschen Herren mit einem Podestplatz in der zweiten Herren-Staffel der Biathlon-Saison 2020/21 und zeigten mannschaftlich eine geschlossene Leistung.

Biathlon heute im Liveticker: Sechs deutsche Herren in Hochfilzen am Start

Neben Peiffer gehen Benedikt Doll, Johannes Kühn, Erik Lesser, Roman Rees und Philipp Horn für den Deutschen Skiverband in Hochfilzen an den Start. Die Ergebnisse des Sprints vom Donnerstag sind dann auch die Ausgangsbasis für den Verfolger, der am Samstag gelaufen wird. Hier geht es zur Startliste

Neben Sprint und Verfolger stehen in Hochfilzen auch erstmals Massenstarts auf dem Programm. Die Verfolger der Damen und Herren werden am Samstag gelaufen, die Massenstarts am Sonntag.

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum zweiten Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Aus internationaler Sicht gehen zahlreiche Favoriten in Hochfilzen an den Start. Bei den bisherigen Weltcups der Saison 2020/21 im Biathlon überzeugten in erster Linie die Norweger und Franzosen, aber auch der Schwede Sebastian Samuelsson gehört zu den Top-Athleten der bisherigen Saison.

Biathlon in Hochfilzen: So sehen Sie den zweiten Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Samuelsson hat sich in der Gesamtwertung der Herren auf den zweiten Platz nach vorne gearbeitet und ist Weltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Boe dicht auf den Fersen. Hier geht es zur Gesamtwertung der Herren.

Bei den Damen hat Marte Olsbu Roeiseland aus Norwegen die Führung im Gesamtweltcup übernommen und damit die Schwedin Hanna Öberg abgelöst. Hier sehen Sie den Zwischenstand im Gesamtweltcup der Damen

Während die Herren bereits am Donnerstag in den Weltcup von Hochfilzen starten, geht es für die Damen am Freitag los. Dann steht ebenfalls ein Sprint auf dem Programm.

Zuschauer sind beim letzten Weltcup der Biathlon-Saison keine zugelassen, zudem unterliegen die Athleten einem strengen Hygienekonzept. Vom Lockdown, der in Deutschland verhängt wurde, ist der Spitzensport bislang nicht betroffen.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Kommentare