Sprint der Herren am Donnerstag

Biathlon in Ruhpolding im Liveticker: Doll stürmt aufs Podest, Nawrath überrascht

+
Biathlon: Benedikt Doll aus Deutschland.
  • schließen
  • Tobias Ruf
    Tobias Ruf
    schließen

Der Weltcup im Biathlon in Ruhpolding wurde am Donnerstag mit dem Sprint der Männer fortgesetzt. Benedikt Doll feierte dabei das nächste Podium für Deutschland.

Ruhpolding - Weiter ging das Biathlon-Spektakel in Ruhpolding. Am Donnerstag bestritten die Männer den Sprint. Deutschland zeigte mannschaftlich eine starke Leistung, feierte das nächste Podest, war aber gegen den Führenden im Gesamtweltcup wieder einmal chancenlos.

Die Staffel der Damen am Freitag gewann erneut Norwegen, am Samstag wird der Weltcup in Ruhpolding mit der Staffel der Männer fortgesetzt.

Martin Fourcade ist nicht zu stoppen. Der französische Biathlon-Star hat sein drittes Rennen in Folge gewonnen und damit die Führung im Gesamtweltcup der Herren weiter ausgebaut. 

Beim Sprint in Ruhpolding war der 31-Jährige am Schießstand bei zwei Einlagen mal wieder fehlerfrei geblieben und zeigte auf der zehn Kilometer langen Strecke in der Chiemgau-Arena eine bärenstarke Leistung. Der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger setzte sich vor seinem Landsmann Quentin Fillon Maillet durch, der ebenfalls ohne Schießfehler blieb. Hier gibt es alle Termine und Ergebnisse zum Biathlon in Ruhpolding

Biathlon in Ruhpolding: Nawrath debütiert und begeistert

Grund zum Jubeln hatte aber nicht nur das französische Team. Benedikt Doll blieb ebenfalls ohne Schießfehler, zeigte läuferisch eine starke Leistung feierte mit dem dritten Platz das zehnte Podest seiner Karriere. "Ich habe in den letzten Tagen viel Sonne und Kraft getankt und mich am Schießstand so richtig wohlgefühlt. Bei diesen Bedingungen macht Biathlon einfach Spaß", sagte ein zufriedener Doll im Zielbereich. Hier sehen sie den Weltcup in Ruhpolding live im TV, Liveticker und im Livestream

Für eine dicke Überraschung sorgte Philipp Nawrath. In seinem ersten Weltcup-Einsatz in der Saison 2019/20 im Biathlon schoss der 26-Jährige fehlerfrei und lief auf den siebten Platz. Damit empfahl sich Nawrath nachhaltig für die Biathlon-WM, die im Februar in Antholz stattfinden wird. 

Biathlon in Ruhpolding: Sehr gute Ausgangslage für den Verfolger

Insgesamt zeigten die deutschen Herren bei sehr guten äußeren Bedingungen erneut eine mannschaftlich geschlossene Leistung. Johannes Kühn beendete den Sprint von Ruhpolding als Neunter, Roman Rees wurde 19., Arnd Peiffer 22. und Philipp Horn 24. 

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding am 16. Januar

Positiv ist aus deutscher Sicht nicht nur das Ergebnis. Die Ergebnisse des Sprints bilden die zeitliche Grundlage für den Verfolger, der am Sonntag ausgetragen wird. Das nächste Herren-Rennen in Ruhpolding ist die Staffel am Samstag, am Sonntag findet dann der Verfolger statt.

Lesen Sie auch: 

Biathlon in Ruhpolding: DSV-Cheftechniker Andreas Emslander im Interview

Biathlon in Ruhpolding – Mit Gelassenheit und Reggea-Expertise in die Herzkammer des Biathlons

Dann treten ab 14:15 Uhr Karolin Horchler, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Denise Herrmann für die deutsche Staffel an. chiemgau24.de ist vor Ort und im Liveticker mit dabei.

Biathlon in Ruhpolding: Das Ergebnis vom Sprint der Männer

  1. Martin Fourcade (Frankreich) 22:41,5 / 0 Schießfehler
  2. Quentin Fillon Maillet +3,1 / 0
  3. Benedikt Doll (Deutschland) +12,0 / 0
  4. Vetle Christiansen (Norwegen) +22,2 / 1
  5. Simon Desthieux (Frankreich) +23,5 / 1
  6. Fabien Claude (Frankreich) +23,5 / 1
  7. Philipp Nawrath (Deutschland) +24,6 / 0
  8. Artem Pryma (Ukraine) +27,3 / 0
  9. Johannes Kühn (Deutschland) +32,0 / 1
  10. Dmytro Pdruchnyi (Ukraine) +34,8 / 0

19. Roman Rees (Deutschland) +58,5 / 0

22. Arnd Peiffer (Deutschland) +1:05,00 / 2

24. Philipp Horn (Deutschland) + 1:09,5 / 2

Biathlon in Ruhpolding: Das Ergebnis zum Sprint der Männer

Biathlon in Ruhpolding: Das Rennen im Ticker

15:47: Kein Vorbeikommen aber war einmal mehr an Martin Fourcade. Der gewinnt sein drittes Rennen in Serie, baut die Führung im Gesamtweltcup aus und nutzt die Abwesenheit des Weltcup-Dominators Johannes Thingnes Boe, der Vater wurde und deswegen eine Pause einlegt, voll aus.

15:45: In einer geschlossen starken deutschen Mannschaft ragen Doll mit seinem Podestplatz und Nawrath mit seinem siebten Platz beim Debüt heraus.

15:43: Roman Rees haut noch einmal alles raus, verliert aber auch auf der Schlussrunde. Dennoch war das ein starkes erstes Rennen in dieser Saison für Rees.

15:40: Auch läuferisch zeigten die DSV-Männer eine sehr überzeugende Vorstellung. Kühn lief die siebtbeste Zeit, Doll die achtbeste. In der Laufstatistik landete Peiffer auf 12, Nawrath auf 13 und Horn und 16. Vetle Christiansen aus Norwegen führt diese Wertung an.

15:38: Ja Wahnsinn, auch Rees bleibt ohne Fehler. Die deutschen Herren sind hier wirklich bärenstark. 

15:36: Das deutsche Ergebnis kann sich sehen lassen. Doll ist Dritter, Nawrath Siebter, Kühn Neunter, Peiffer 21. und Doll 23. Die deutschen Herren sind in bestechender Form derzeit.

15:34: Und auch der nächste Debütant scheint seine Chance zu nutzen. Roman Rees schießt liegend die Null.

15:32: Philipp Nawrath kommt als Siebter ins Ziel. Nur 2,5 Sekunden liegt er hinter dem vierten Platz zurück. Das war ein grandioser Auftritt des 26-Jährigen, der heute sein erstes Weltcup-Rennen in dieser Saison gelaufen ist.

15:29: Nawrath verliert schon etwas Zeit, das wird eng mit dem Podest. Dennoch ist das eine bärenstarke Vorstellung hier.

15:28: Wir legen uns jetzt mal fest: Wir sehen heute einen deutschen Podestplatz. Entweder Doll bleibt Dritter oder Nawrath gelingt die Sensation und er läuft da noch vorne rein.

15:26: Das ist ja ein Ding. Es ist das erste Weltcup-Rennen in dieser Saison für Nawrath und gleich kämpft er ums Podest. Das ist eine furiose Leistung und wird ihn für die WM in Antholz qualifizieren.

15:24: Nawraaaaaath! Er bleibt auch stehend fehlerfrei und liegt nur eine Sekunde hinter Fourcade. Hier liegt eine Sensation in der Luft.

15:22: Die große Überraschung aus deutscher Sicht könnte heute Philipp Nawrath werden. Er liegt weiterhin in sehr aussichtsreicher Position.

15:19: "Ich habe in den letzten Tagen viel Sonne und Kraft getankt und mich am Schießstand so richtig wohlgefühlt. Bei diesen Bedingungen macht Biathlon einfach Spaß", sagt ein zufriedener Doll im Zielbereich.

15:17: Philipp Nawrath, der heute sein erstes Weltcup-Rennen in dieser Saison bestreitet, mit einer sehr starken Leistung. Er bleibt liegend ohne Fehler und ist auch läuferisch hier gut dabei.

15:15: Arnd Peiffer ist als 16. im Ziel angekommen. Johannes Kühn ist Siebter und Benedikt Doll Dritter.

15:13: Philipp Horn schießt liegend und stehend je einen Fehler. Läuferisch ist das wieder gut, aber mit zwei Fehlern wird das kein Platz unter den besten Zehn.

15:12: Auch Vetle Christiansen kommt nicht an Doll vorbei. Der Deutsche hält sich hartnäckig auf dem dritten Platz.

15:10: Simon Desthieux kommt ins Ziel und ist Vierter. Frankreich ist mannschaftlich geschlossen stark. Und damit auch in der Favoritenrolle für die Staffel am Samstag.

15:07: Emilien Jacquelin war sogar auf Siegkurs, schießt dann stehend aber einen Fehler. Damit gewinnt er nicht mehr, kann aber noch aufs Podest laufen.

15:05: Jetzt heißt es Warten und Bangen für Benedikt Doll. Er ist noch auf dem dritten Platz, aber da kommt noch der ein oder andere, der dem Deutschen gefährlich werden kann.

15:03: Schade, Arnd Peiffer wird eine Top-Platzierung heute leider verpassen. Stehend sind das zwei Fehler und damit zu viel für die starke Konkurrenz heute.

15:02: Gesagt, Getan. Fourcade geht in Führung vor Fillon Maillet und Doll.

15:01: Doll kommt ins Ziel, die Zuschauer tragen ihn über die Linie. Für Fillon Maillet reicht das nicht, Doll ist Zweiter. Gleich wird Fourcade noch vorbeiziehen.

15:00: Fillon Maillet übernimmt ganz klar die Führung. Der Franzose ist ein Kandidat fürs Podest.

14:58: Johannes Kühn ist im Ziel und übernimmt jetzt die Führung. Wegen seines Schießfehlers wird das aber nicht so bleiben.

14:57: Arnd Peiffer will hier aber auch noch ein Wörtchen mitsprechen. Das ist ein fehlerfreies Schießen, Peiffer übernimmt die Führung.

14:56: Der Sieg geht aber nur über einen! Martin Fourcade bleibt fehlerfrei, das könnte der nächste Sieg für den Franzosen werden.

14:55: Benedikt Doll auch beim zweiten Schießen fehlerfrei! Das ist eine sehr sehr starke Leistung und wird eine Top-Platzierung.

14:53: Quentin Fillon Maillet aus Frankreich führt nach dem zweiten Schießen. Der Franzose ist fehlerfrei geblieben. Das ist eine echte Richtzeit jetzt.

14:52: Fourcade wird seiner Favoritenrolle bislang gerecht. Er führt das Klassement nach dem ersten Schießen und der Hälfte der Laufdistanz an.

14:50: Johannes Kühn ist beim Stehendschießen. Er schießt den ersten daneben, räumt aber alle anderen Scheiben ab. Das wird ein gutes Ergebnis für Kühn.

Benedikt Doll am Schießstand

14:48: Arnd Peiffer ist auf der Strecke. Die Menge jubelt.

14:46: Und was macht jetzt Fourcade. Wie ein Uhrwerk räumt er alles ab, der Franzose geht in Führung.

14:45: Das Stadion tobt, auch Doll bleibt ohne Fehler. Das geht super los hier für die Deutschen.

14:44: Benedikt Doll ist auch schon unterwegs und nähert sich dem Schießstand.

14:42: Sehr stark!! Kühn schießt fehlerfrei und geht nur 2,2 Sekunden hinter Johannes Dale auf die Strecke.

14:41: Gleich kommt Johannes Kühn an den Schießstand. Er sollte fehlerfrei bleiben, die Bedingungen sind sehr gut heute.

14:39: Fourcade ist auf der Strecke!

14:38: Die ersten Teilnehmer kommen zum Schießstand. Das Rennen geht jetzt erst so richtig los.

14:36: Der Top-Favorit heute ist Martin Fourcade. Der Franzose gewann in Oberhof beide Einzelrennen, führt im Gesamtweltcup und geht heute um 14:39 ins Rennen.

14:34: Der erste Deutsche ist auf der Strecke. Johannes Kühn kommt aus Reit im Winkl, das liegt in der Nähe von Ruhpolding. Heimspiel also für den 28-Jährigen.

14:32: 3,3 Kilometer werden gelaufen, dann geht es zum Liegendschießen. Dann steht die nächste Runde über 3,3 km an, ehe es zum Stehendschießen geht. Dann noch einmal 3,3 Kilometer und das Rennen ist beendet. 111 Teilnehmer sind am Start.

14:30: Es wird laut. Das Rennen ist eröffnet.

14:28: Johannes Dale macht sich bereit. 11.500 Zuschauer sind hier in Ruhpolding. Die Kulisse ist wieder einmal hervorragend in der Chiemgau Arena.

Biathlon in Ruhpolding: Das gilt es zu vermeiden. Wer einen Fehler schießt, muss hier in die Strafrunde. 150 Meter sind das extra.

14:26: Es ist fast windstill heute in Ruhpolding. Wer hier gewinnen will, muss am Schießstand fehlerfrei bleiben.

14:25: So, es geht in die heiße Phase. In fünf Minuten geht es los, der Norweger Johannes Dale wird das Rennen eröffnen.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf die Startzeiten. Johannes Kühn geht als erster Deutscher um 14:34 Uhr ins Rennen. Es folgen: Benedikt Doll (14:37:30), Arnd Peiffer (14:47), Philipp Horn (14:56:30), Philipp Nawrath (15:08:30) und Roman Rees um 15:22:30. Hier gibt es die komplette Startliste

Vor dem Rennen: Es ist angerichtet in der Chiemgau-Arena. Die Tribünen füllen sich stetig, das Publikum ist heiß auf das zweite Rennen in dieser Woche.

Fotos

Vor dem Rennen: Für Deutschland sind heute sechs Athleten am Start. Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Philipp Horn und Johannes Kühn sind fester Bestandteil des deutschen Weltcup-Teams. Ergänzt werden sie heute von Roman Rees und Philipp Nawrath, die erstmals im Weltcup 2019/20 zum Einsatz kommen.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf den Sprint der Männer, der heute um 14:30 Uhr in Ruhpolding beginnt. Gelaufen werden zehn Kilometer, zwei Mal geht es an den Schießstand. Zunächst wird liegend geschossen, dann geht es stehend an den Anschlag.

Biathlon in Ruhpolding: Die Haupttribüne ist bestens gefüllt, die Fans fiebern dem Start entgegen

Vor dem Rennen: Vom Wetter gibt es auch heute wieder strahlenden Sonnenschein, Windstille und Trockenheit zu berichten. Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt, die Strecke ist in bestem Zustand.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Ruhpolding. Heute steht der Sprint der Männer an, um 14:30 Uhr geht es los. chiemgau24.de versorgt Sie vorab mit allen Informationen aus Ruhpolding.

Biathlon in Ruhpolding: Der Vorbericht zum Liveticker

Nach dem Sprint der Damen am Mittwoch geht es auch bei den Herren los. Gleich vier Anwärter auf die vorderen Plätze stellt das deutsche Team beim Weltcup in Ruhpolding. Arnd Peiffer und Johannes Kühn liefen beim Weltcup in Oberhof aufs Podest, Benedikt Doll gewann den Sprint von Annecy und Philipp Horn lief in Oberhof unter die besten Zehn und ist in der besten Form seiner Karriere.

Lesen Sie auch: Biathlon in Ruhpolding – Mit Gelassenheit und Reggea-Expertise in die Herzkammer des Biathlons

Entsprechend zuversichtlich geht die deutsche Mannschaft in den Sprint am Donnerstag, der über zehn Kilometer gelaufen wird und zwei Schießeinlagen beinhaltet. Hier gibt es alle Termine zum Weltcup in Ruhpolding

Video: Biathlon-Weltcup in Ruhpolding - Norwegen gewinnt Damensprint

Biathlon in Ruhpolding: Rees und Nawrath feiern Debüt

Neben den vier arrivierten deutschen Weltcup-Startern komplettieren Roman Rees und Philipp Nawrath das DSV-Team. Nawrath und Rees feiern ihr Debüt in der Saison 2019/29 und ersetzen Simon Schempp und Lucas Fratzscher, die in Oberhof enttäuschten und nicht für den Weltcup nominiert wurden. Hier gibt es die komplette Startliste zum Sprint der Männer in Ruhpolding

Lesen Sie auch: 

Herbert Fritzenwenger im Interview: "Deutschland hat seine Vormachtstellung längst verloren"

Biathlon in Ruhpolding: DSV-Cheftechniker Andreas Emslander im Interview

Top-Favorit in Ruhpolding ist der Franzose Martin Fourcade, der in Oberhof zwei Siege feierte und das Gelbe Trikot von Johannes Thingnes Boe übernahm, der wegen einer Baby-Pause nicht in Ruhpolding dabei ist.

Lesen Sie auch: Lena Häcki und Marco Groß - Liebe und Sport in Ruhpolding

Biathlon in Ruhpolding: Zahlreiche Anwärter aufs Podest

Fourcades Landsmänner Simon Desthieux und Emilien Jacquelin, die Norweger Tarjei Boe und Erlend Bjoentegaard, die Russen Alexander Loginow und Matwei Eliseev ... Die Liste der Kandidaten auf die vorderen Plätze ist lang. Hier sehen sie den Weltcup in Ruhpolding live im TV, Liveticker und im Livestream

Der Sprint beginnt um 14:30 Uhr, chiemgau24.de ist vor Ort und im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

mw, truf

Zurück zur Übersicht: Biathlon

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT