Zwei Rennen am Sonntag

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Deutsche Damen mit guter Mannschaftsleistung - Eckhoff gewinnt wieder Gold

Biathlon-WM 2021: Franziska Preuß war in der Verfolgung beste Deutsche auf Platz fünf.
+
Biathlon-WM 2021: Franziska Preuß war in der Verfolgung beste Deutsche auf Platz fünf.

Die Biathlon-WM 2021 in Pokljuka wurde am Sonntag mit zwei Verfolgungsrennen fortgesetzt. Dabei verpassten die deutschen Damen das Podest knapp, die deutschen Herren konnten erneut nicht überzeugen.

Pokljuka - Die nächsten Wettkämpfe bei der Biathlon-WM 2021 in Pokljuka standen an. Am Sonntag wurden gleich zwei Verfolgungsrennen gelaufen. Im Verfolger der Herren waren die deutschen Biathleten chancenlos, die Damen zeigten ein gutes Mannschaftsergebnis. Weiter geht es dann am Dienstag mit dem Einzelrennen der Damen über 15 Kilometer. Start ist um 12:05 Uhr, chiemgau24.de berichtet ab 11:05 Uhr im Liveticker.

Biathlon-WM 2021: Deutsche Damen mit guter Mannschaftsleistung - Eckhoff gewinnt wieder Gold

Tiril Eckhoff ist weiter die Überfliegerin dieser Biathlon-WM und holt sich nach Gold in der Mixed-Staffel und dem Sieg im Sprint ihre dritte Goldmedaille dieser Weltmeisterschaften. Mit zwei Fehlern am Schießstand und einer großartigen läuferischen Leistung ließ sie ihre Konkurrentinnen abermals hinter sich.

Biathlon-WM 2021 im Liveticker: Beenden die deutschen Herren die Medaillen-Krise?
Biathlon-WM 2021 am Mittwoch: Deutsche Damen klar zurück, Medaillen-Fluch geht weiter

Überraschende Silbermedaillengewinnerin wurde Lisa Theresa Hauser aus Österreich. Mit 51 Sekunden Rückstand ging sie als Neunte auf die Strecke und konnte sich auf der Schlussrunde deutlich gegen Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich durchsetzen, die nach ihrem zweiten Platz im Sprint die Bronzemedaille gewinnen konnte.

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die besten Bilder zum Saisonhighlight

Biathlon-WM 2021: (von links) Marte Olsbu Roeiseland, Ida Lien, Tiril Eckhoff und Ingrid Landmark Tandrevold sind Weltmeisterinnen.
Biathlon-WM 2021: (von links) Marte Olsbu Roeiseland, Ida Lien, Tiril Eckhoff und Ingrid Landmark Tandrevold sind Weltmeisterinnen. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Das deutsche Team mit (von links) Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Denise Herrmann bejubelt Silber in der Staffel.
Biathlon-WM 2021: Das deutsche Team mit (von links) Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Denise Herrmann bejubelt Silber in der Staffel. © Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Julia Simon aus Frankreich hängt Tiril Eckhoff ab und holt Gold für Frankreich in der Single-Mixed.
Biathlon-WM 2021: Julia Simon aus Frankreich hängt Tiril Eckhoff ab und holt Gold für Frankreich in der Single-Mixed. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Erik Lesser (links) und Franziska Preuß hatten in der Single-Mixed-Staffel große Probleme am Schießstand.
Biathlon-WM 2021: Erik Lesser (links) und Franziska Preuß hatten in der Single-Mixed-Staffel große Probleme am Schießstand. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Sturla Holm Laegreid holt Gold im Einzel. Es ist seine erste WM-Teilnahme.
Biathlon-WM 2021: Sturla Holm Laegreid holt Gold im Einzel. Es ist seine erste WM-Teilnahme. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Die deutsche Mannschaft bejubelt die Silbermedaille von Arnd Peiffer.
Biathlon-WM 2021: Die deutsche Mannschaft bejubelt die Silbermedaille von Arnd Peiffer. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Marketa Davidova wird sensationell Weltmeisterin im Einzel und von ihrem Team gefeiert.
Biathlon-WM 2021: Marketa Davidova wird sensationell Weltmeisterin im Einzel und von ihrem Team gefeiert. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Halbzeit bei der WM nach dem Damen-Einzel. Erstmals seit 2013 ist die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch ohne Edelmetall.
Biathlon-WM 2021: Halbzeit bei der WM nach dem Damen-Einzel. Erstmals seit 2013 ist die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch ohne Edelmetall. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff springt jubelnd ins Ziel. Sie holt in der Verfolgung ihre nächste Goldmedaille.
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff springt jubelnd ins Ziel. Sie holt in der Verfolgung ihre nächste Goldmedaille. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Emilien Jacquelin aus Frankreich feuert am Schießstand zwanzig Schuss ins Schwarze und wird Verfolgungsweltmeister.
Biathlon-WM 2021: Emilien Jacquelin aus Frankreich feuert am Schießstand zwanzig Schuss ins Schwarze und wird Verfolgungsweltmeister.  © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Der Franzose verteidigt damit seinen Verfolgungstitel von 2020.
Biathlon-WM 2021: Der Franzose verteidigt damit seinen Verfolgungstitel von 2020.  © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff (Mitte) holt Gold im Sprint vor Anais Chevalier-Bouchet (links) und Hanna Sola.
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff (Mitte) holt Gold im Sprint vor Anais Chevalier-Bouchet (links) und Hanna Sola. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Martin Ponsiluoma wird nach seinem Sprint-Gold gefeiert.
Biathlon-WM 2021: Martin Ponsiluoma wird nach seinem Sprint-Gold gefeiert. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM: Arnd Peiffer zeigte auch im Sprint eine enttäuschende Vorstellung.
Biathlon-WM: Arnd Peiffer zeigte auch im Sprint eine enttäuschende Vorstellung. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser beim Training in Pokljuka.
Biathlon-WM 2021: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser beim Training in Pokljuka. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Johannes Thingnes Bö (rechts) wechselt in der Mixed-Staffel auf Tiril Eckhoff. Norwegen holt souverän Gold.
Biathlon-WM 2021: Johannes Thingnes Bö (rechts) wechselt in der Mixed-Staffel auf Tiril Eckhoff. Norwegen holt souverän Gold. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Schwedens Nationaltrainer Johannes Lukas jubelt im Home-Office.
Biathlon-WM 2021: Schwedens Nationaltrainer Johannes Lukas jubelt im Home-Office. © Johannes Lukas / privat
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Kamera wird in Position gebracht.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Kamera wird in Position gebracht. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Erik Lesser erkundet die Strecke.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Erik Lesser erkundet die Strecke. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Johannes Thingnes Boe im Training. Der Norweger ist der Top-Anwärter auf Medaillen bei den Herren.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Johannes Thingnes Boe im Training. Der Norweger ist der Top-Anwärter auf Medaillen bei den Herren. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Damen absolvieren ihr Training am Schießstand in Pokljuka.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Damen absolvieren ihr Training am Schießstand in Pokljuka. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Die deutschen Damen waren lange in Schlagdistanz, Denise Herrmann vor dem letzten Schießen sogar auf Medaillenkurs. Doch zwei Fehler im vierten und letzten Schießen zerstörten dann jegliche Träume auf einen möglichen Podestplatz. Im Ziel war Herrmann dann Achte.

Biathlon WM 2021: Hier geht es zum Medaillenspiegel

Besser machten es da Franziska Preuß auf Platz fünf und Vanessa Hinz auf Rang sechs. Besonders herausragend war die Leistung von Hinz, sie war eine der wenigen, die in der Verfolgung ohne Fehler am Schießstand bleiben konnte. Janina Hettich beendete das Rennen abgeschlagen auf Platz 34.

Biathlon-WM 2021: Das Ergebnis zum Verfolger der Damen

1. Tiril Eckhoff (Norwegen)30:38.1 / 2 Strafrunden
2. Lisa Theresa Hauser (Österreich)+ 17.2 / 1
3. Anais Chevalier-Bouchet (Frankreich)+ 33.0 / 2
4. Dorothea Wierer (Italien)+ 45.2 / 0
5. Franziska Preuß (Deutschland)+ 49.3 / 2
6. Vanessa Hinz (Deutschland)+ 1:05.1 / 0

Hier geht es zum gesamten Ergebnis

Biathlon-WM 2021: Deutsche Herren enttäuschen am Schießstand - Franzose verteidigt Titel

Der alte und neue Biathlon-Weltmeister in der Verfolgung heißt Emilien Jaquelin aus Frankreich. Mit 13 Sekunden Rückstand auf Sprint-Weltmeister Martin Ponsiluoma aus Schweden ging der 25-Jährige auf die Strecke und legte mit einem überragenden Schießen den Grundstein für seine Titelverteidigung.

Dahinter war das Rennen bis zum letzten Schießen absolut offen, Sebastian Samuelsson und Johannes Thingnes Boe gingen gemeinsam auf die Schlussrunde, in der sich im Zielsprint dann der Schwede Samuelsson gegen den Gesamtführenden im Weltcup durchsetzen und sich die Silbermedaille sichern konnte.

Biathlon-WM in Pokljuka: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: So sehen Sie die WM live im TV, Liveticker und Livestream

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die besten Bilder zum Saisonhighlight

Biathlon-WM 2021: (von links) Marte Olsbu Roeiseland, Ida Lien, Tiril Eckhoff und Ingrid Landmark Tandrevold sind Weltmeisterinnen.
Biathlon-WM 2021: (von links) Marte Olsbu Roeiseland, Ida Lien, Tiril Eckhoff und Ingrid Landmark Tandrevold sind Weltmeisterinnen. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Das deutsche Team mit (von links) Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Denise Herrmann bejubelt Silber in der Staffel.
Biathlon-WM 2021: Das deutsche Team mit (von links) Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Denise Herrmann bejubelt Silber in der Staffel. © Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Julia Simon aus Frankreich hängt Tiril Eckhoff ab und holt Gold für Frankreich in der Single-Mixed.
Biathlon-WM 2021: Julia Simon aus Frankreich hängt Tiril Eckhoff ab und holt Gold für Frankreich in der Single-Mixed. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Erik Lesser (links) und Franziska Preuß hatten in der Single-Mixed-Staffel große Probleme am Schießstand.
Biathlon-WM 2021: Erik Lesser (links) und Franziska Preuß hatten in der Single-Mixed-Staffel große Probleme am Schießstand. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Sturla Holm Laegreid holt Gold im Einzel. Es ist seine erste WM-Teilnahme.
Biathlon-WM 2021: Sturla Holm Laegreid holt Gold im Einzel. Es ist seine erste WM-Teilnahme. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Die deutsche Mannschaft bejubelt die Silbermedaille von Arnd Peiffer.
Biathlon-WM 2021: Die deutsche Mannschaft bejubelt die Silbermedaille von Arnd Peiffer. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Marketa Davidova wird sensationell Weltmeisterin im Einzel und von ihrem Team gefeiert.
Biathlon-WM 2021: Marketa Davidova wird sensationell Weltmeisterin im Einzel und von ihrem Team gefeiert. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Halbzeit bei der WM nach dem Damen-Einzel. Erstmals seit 2013 ist die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch ohne Edelmetall.
Biathlon-WM 2021: Halbzeit bei der WM nach dem Damen-Einzel. Erstmals seit 2013 ist die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch ohne Edelmetall. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff springt jubelnd ins Ziel. Sie holt in der Verfolgung ihre nächste Goldmedaille.
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff springt jubelnd ins Ziel. Sie holt in der Verfolgung ihre nächste Goldmedaille. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Emilien Jacquelin aus Frankreich feuert am Schießstand zwanzig Schuss ins Schwarze und wird Verfolgungsweltmeister.
Biathlon-WM 2021: Emilien Jacquelin aus Frankreich feuert am Schießstand zwanzig Schuss ins Schwarze und wird Verfolgungsweltmeister.  © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Der Franzose verteidigt damit seinen Verfolgungstitel von 2020.
Biathlon-WM 2021: Der Franzose verteidigt damit seinen Verfolgungstitel von 2020.  © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff (Mitte) holt Gold im Sprint vor Anais Chevalier-Bouchet (links) und Hanna Sola.
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff (Mitte) holt Gold im Sprint vor Anais Chevalier-Bouchet (links) und Hanna Sola. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Martin Ponsiluoma wird nach seinem Sprint-Gold gefeiert.
Biathlon-WM 2021: Martin Ponsiluoma wird nach seinem Sprint-Gold gefeiert. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM: Arnd Peiffer zeigte auch im Sprint eine enttäuschende Vorstellung.
Biathlon-WM: Arnd Peiffer zeigte auch im Sprint eine enttäuschende Vorstellung. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser beim Training in Pokljuka.
Biathlon-WM 2021: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser beim Training in Pokljuka. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Johannes Thingnes Bö (rechts) wechselt in der Mixed-Staffel auf Tiril Eckhoff. Norwegen holt souverän Gold.
Biathlon-WM 2021: Johannes Thingnes Bö (rechts) wechselt in der Mixed-Staffel auf Tiril Eckhoff. Norwegen holt souverän Gold. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Schwedens Nationaltrainer Johannes Lukas jubelt im Home-Office.
Biathlon-WM 2021: Schwedens Nationaltrainer Johannes Lukas jubelt im Home-Office. © Johannes Lukas / privat
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Kamera wird in Position gebracht.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Kamera wird in Position gebracht. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Erik Lesser erkundet die Strecke.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Erik Lesser erkundet die Strecke. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Johannes Thingnes Boe im Training. Der Norweger ist der Top-Anwärter auf Medaillen bei den Herren.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Johannes Thingnes Boe im Training. Der Norweger ist der Top-Anwärter auf Medaillen bei den Herren. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Damen absolvieren ihr Training am Schießstand in Pokljuka.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Damen absolvieren ihr Training am Schießstand in Pokljuka. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Aus deutscher Sicht war es nach dem enttäuschenden Auftakt in der Mixed-Staffel und einer ganz schwachen Leistung im Sprint am Freitag der nächste Wettkampf zum Vergessen für die Herren. Arnd Peiffer konnte zwar 16 Plätze gut machen und sich auf Platz 20 vorschieben, ist jedoch mit vier Fehlern am Schießstand und knapp drei Minuten Rückstand meilenweit von den Medaillenrängen entfernt.

Benedikt Doll kam auf Platz 31 ins Ziel, 3:34 Minuten hatte er Rückstand auf den siegreichen Franzosen. Sechs Schießfehler machten eine bessere Platzierung heute unmöglich. Der einzige Lichtblick: Vergleicht man die reinen Laufzeiten aller Athleten, war Doll in der Loipe heute der Zweitschnellste. Nochmal einen Fehler mehr erlaubte sich Johannes Kühn, der mit 4:45 Minuten Rückstand 41. wurde.

Biathlon WM 2021: Hier geht es zum Medaillenspiegel

Um 15:30 Uhr startet das zweite Verfolgungsrennen, dann gehen die Damen auf Medaillenjagd. Sowohl Denise Herrmann als auch Franziska Preuss haben hier realistische Chancen auf Edelmetall, chiemgau24.de ist ab 15 Uhr im Liveticker dabei.

Biathlon-WM 2021: Das Ergebnis zum Verfolger der Herren

1. Emilien Jaquelin (Frankreich)31:22.1 / 0 Strafrunden
2. Sebastian Samuelsson (Schweden)+ 7.3 / 0
3. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)+ 8.1 / 2
4. Quentin Fillon Maillet (Frankreich)+ 32.5 / 2
5. Simon Desthieux (Frankreich)+ 41.9 / 1
20. Arnd Peiffer (Deutschland)+ 2:25.0 / 4

Hier geht es zum gesamten Ergebnis

Biathlon-WM 2021: Der Verfolger der Damen im Liveticker

Rennen: Als letzte Deutsche ist jetzt auch Janina Hettich im Ziel, mit drei Fehlern am Schießstand liegt sie genau 3:30 Minuten hinter Eckhoff zurück. Die gestrige Überraschungsdritte Hanna Sola konnte ihre Leistung in der Verfolgung nicht mehr wiederholen. Mit acht Fehlern leistete sie sich zu viele Fehlschüsse und kam nur auf Platz 26 über die Ziellinie.

Rennen: Franziska Preuß auf Rang fünf liegt knapp 50 Sekunden hinter Eckhoff, ein herausragendes Ergebnis feiert Vanessa Hinz, die von Platz zwölf auf den sechsten Rang laufen konnte. Denise Herrmann kommt dann hinter Pidhrushna als Achte ins Ziel.

Rennen: Was für eine Leistung von Lisa Theresa Hauser! Auf der Schlussrunde nimmt sie Chevalier-Bouchet 15 Sekunden ab und wird mit großem Vorsprung völlig überraschend Zweite vor der Französin.

Rennen: Wer holt Silber? Lisa Theresa Hauser kämpft jetzt gegen Anais Chevalier-Bouchet. Die Titelverteidigerin Dorothea Wierer liegt auf Platz vier, müsste aber noch acht Sekunden aufholen, um Bronze zu holen.

Rennen: Zwei Fehler sind es für Herrmann, aber auch Roeiseland muss zweimal in die Strafrunde! Preuß bleibt fehlerfrei und geht als Fünfte zurück auf die Strecke. Das war‘s mit den Medaillenchancen für die deutschen Damen.

Rennen: Das dürfte es gewesen sein! Eckhoff ist mit fünf Treffern durch, Chevalier-Bouchet muss einmal in die Strafrunde! Was macht Herrmann?

Rennen: Sehen wir jetzt schon die Vorentscheidung, oder wird das Rennen erst in der Schlussrunde entschieden? Das vierte und letzte Schießen steht an.

Rennen: Jetzt wird es richtig spannend! Eckhoff und Chevalier-Bouchet liegen gemeinsam an der Spitze, 21 Sekunden dahinter folgt Herrmann, nur vier Sekunden darauf ist dann Marte Olsbu Roeiseland schon da. Jetzt gilt es Nerven zu bewahren beim letzten Schießen!

Rennen: Vanessa Hinz bewahrt ihre weiße Weste auch nach dem dritten Schießen! Damit geht sie an Preuß vorbei und liegt jetzt auf Platz acht. Preuß ist nach ihren beiden Extrarunden direkt dahinter auf dem neunten Rang, genau eine Minute hinter Chevalier-Bouchet.

Rennen: Jetzt wieder Eckhoff am Schießstand, auch im Stehendschießen leistet sie sich einen Fehler, schießt aber extrem schnell. Chevalier-Bouchet trifft alle fünf Scheiben, Roeiseland muss in die Runde. Jetzt erwischt es auch Franziska Preuß, zwei Schüsse verfehlen ihr Ziel. Immerhin werden alle fünf Scheiben von Denise Herrmann weiß, sie ist jetzt auf Platz drei!

Rennen: Läuferisch kann bisher keine Athletin aus der Spitzengruppe Akzente setzen. Die Abstände bleiben nahezu unverändert, eine gute Leistung am Schießstand ist heute also besonders wichtig.

Rennen: Auch Vanessa Hinz bleibt bei ihrer zweiten Schießeinlage ohne Fehlschuss und liegt auf Platz 13. Janina Hettich musste bisher einmal in die Strafrunde und liegt auf Rang 29 im mittleren Teil des Feldes.

Rennen: Jetzt sind auch die Deutschen wieder am Schießstand. Preuß und Herrmann bleiben fehlerfrei und können sich im Klassement damit wieder verbessern. Sie sind jetzt direkt hinter Marte Olsbu Roeiseland auf den Rängen vier und fünf.

Rennen: Was ist bei Denise Herrmann los? Sie kann das Tempo von Preuß nicht mitgehen und liegt jetzt zehn Sekunden hinter ihrer Teamkollegin. Unterdessen ist Chevalier-Bouchet schon wieder am Schießstand angelangt, setzt aber den letzten Schuss daneben und muss in die Strafrunde, Eckhoff bleibt fehlerfrei und setzt sich wieder an die Spitze!

Rennen: Auf der Strecke bleiben die Abstände zwischen Preuß und der führenden Französin weitestgehend gleich, läuferisch passt also auch bislang die Leistung wieder. Wichtig wäre jetzt, beim zweiten liegenden Anschlag in Kürze fehlerfrei zu bleiben.

Rennen: Ein gutes Liegendschießen zeigen Preuß und Hinz, die beide alle fünf Scheiben abräumen. Preuß schiebt sich damit an Herrmann vorbei und ist Fünfte, 40 Sekunden hinter Chevalier-Bouchet, direkt dahinter folgt dann Denise Herrmann auf Platz sechs.

Rennen: Eckhoff muss einmal in die Runde, Hanna Sola gleich zweimal. Aber auch Herrmann bleibt nicht fehlerfrei und muss eine Extrarunde drehen. Von der Spitzengruppe bleibt nur Chevalier-Bouchet ohne Fehler und kann sich damit ein wenig absetzen.

Rennen: Das Feld ist zu Beginn nicht ganz so dicht beisammen wie noch vor rund zwei Stunden bei den Herren. Tiril Eckhoff kommt jetzt zum ersten Schießen, auch die Damen schießen insgesamt vier Mal in der Verfolgung.

Rennen: Bei der ersten Zwischenzeit konnte Herrmann zwei Sekunden auf Eckhoff gutmachen, die es eher gemäßigt angehen lässt. Auch Chevalier-Bouchet und Sola konnten den Abstand bereits ein wenig verkürzen.

Rennen: Jetzt ist auch Franziska Preuß gestartet, sie hat 36 Sekunden Rückstand auf den Bronzerang, aber auch Vanessa Hinz wollen wir noch nicht abschreiben, sie ist Zwölfte, 1:09 Minuten hinter Eckhoff.

Rennen: Der Starschuss ist gefallen, Tiril Eckhoff ist unterwegs, zwölf Sekunden dahinter ging Anais Chevalier-Bouchet auf die Strecke, nur weitere zwei dahinter folgt Hanna Sola. Auch für Herrmann ist Eckhoff noch in Sichtweite, 22 Sekunden liegt sie beim Start zurück.

Vor dem Rennen: Die Bedingungen haben sich im Vergleich zum Verfolger der Herren vor rund zwei Stunden kaum verändert. Die Bedingungen sind also klasse, wir können uns auf einen spannenden und packenden Wettkampf freuen. In wenigen Minuten geht es dann los.

Vor dem Rennen: Bei der letzten Weltmeisterschaft in Antholz konnte Denise Herrmann in der Verfolgung von Platz fünf auf Rang zwei laufen, vor zwei Jahren wurde sie sogar Weltmeisterin in dieser Disziplin. Kann sie auch heute wieder eine Medaille holen? Es wäre das erste Edelmetall für die deutschen Biathleten bei dieser WM. Der Schlüssel wird dafür am Schießstand liegen, die läuferische Form von Herrmann gehört derzeit auf jeden Fall zur Weltspitze.

Vor dem Rennen: Weitere Titelanwärterinnen sind neben der Zweitplatzierten aus dem gestrigen Sprint Anais Chevalier-Bouchet noch Lisa Vittozzi, Marte Olsbu Roeiseland und auch Lisa Theresa Hauser aus Österreich und die Schwedin Hanna Öberg sollte man auf dem Zettel haben. Spannend bleibt zu beobachten, ob die Überraschungsdritte Hanna Sola aus Belarus ihre starke Leistung aus dem Sprint heute nochmal bestätigen kann.

Vor dem Rennen: Können es die Damen heute besser machen als die Herren? Mit Denise Herrmann auf Rang vier und Franziska Preuß auf Platz acht gehen die beiden heißesten Medaillenanwärterinnen aus deutscher Sicht mit 22 beziehungsweise 50 Sekunden Rückstand auf die Jagd nach Überfliegerin und Sprint-Weltmeisterin Tiril Eckhoff aus Norwegen.

Vor dem Rennen: Um 15:30 Uhr geht es mit den Damen weiter, wir melden uns ab 15:00 Uhr im Liveticker wieder.

Biathlon-WM 2021: Der Verfolger der Herren im Liveticker

Rennen: Auch Martin Ponsiluoma ist jetzt im Ziel. Mit sechs Strafrunden konnte er seine hervorragende Ausgangsposition nicht nutzen. Arnd Peiffer ist als 20. im Ziel, knapp drei Minuten hinter Jaquelin. Benedikt Doll wird 31. mit 3:34 Minuten Rückstand, Johannes Kühn ist 4:45 Minuten zurück auf Rang 41.

Rennen: Wann kommen die Deutschen ins Ziel? Das dauert wohl noch etwas. Vier Strafrunden stehen bei Peiffer zu Buche, deren sechs bei Doll und Johannes Kühn musste sogar sieben Extrarunden laufen.

Rennen: Mit einer fehlerfreien Leistung heute am Schießstand legte Emilien Jaquelin den Grundstein für seine Titelverteidigung in der Verfolgung. Mit einem satten Vorsprung kommt er ins Ziel, im Schlusssprint setzt sich Samuelsson dann noch ganz knapp gegen Johannes Thingnes Boe durch und gewinnt Silber!

Rennen: Auch im letzten Anschlag schafft es Peiffer nicht, alle fünf Scheiben zu treffen, eine weitere Strafrunde kommt nochmal hinzu. An der Spitze scheinen inzwischen die Medaillenränge klar, Desthieux kann das Tempo der ersten drei nicht mitgehen. Aber wer gewinnt Silber und wer Bronze? Samuelsson und Boe sind sind gleichauf.

Rennen: Nein! Er leistet sich keinen Fehler und legt wieder eine derart schnelle Serie hin wie beim Schießen zuvor. Gold ist dem Franzosen sicher, aber dahinter wird es jetzt ganz spannend! Samuelsson und Johannes Thingnes Boe trennen nur drei Sekunden, dahinter folgt Desthieux mit 17 Sekunden Rückstand auf Boe.

Rennen: Jetzt geht es langsam aber sicher zur Entscheidung. Vor dem letzten Schießen hat Jaquelin knapp eine halbe Minute Vorsprung auf seine Verfolger. Jetzt könnte er sich wohl sogar einen Fehler leisten.

Rennen: Auch Johannes Kühn muss wieder dreimal in die Runde. Das macht insgesamt bislang sechs Fehler für den 29-Jährigen.

Rennen: 17,3 Sekunden brauchte Jaquelin für seine fünf Schuss - gemessen von der Ankunft an der Matte. Eine absolute Weltklasseleistung! Im hinteren Teil des Feldes wird unterdessen weiter munter daneben geschossen. Benedikt Doll muss die Strafrunde jetzt gleich dreimal absolvieren, Arnd Peiffer schießt erneut einen Fehler.

Rennen: Wahnsinn! In einer unfassbaren Geschwindigkeit räumt Jaquelin alle fünf Scheiben ganz sicher ab! Nur Samuelsson und Desthieux bleiben von den Verfolgern fehlerfrei, sowohl Laegreid und Johannes Thingnes Boe müssen jeweils einmal in die Runde.

Rennen: Auch Simon Desthieux konnte jetzt zu dem Trio aufschließen, das wird ein ganz spannendes Stehenschießen in Kürze!

Rennen: An der Spitze gibt es jetzt eine erste Verfolgergruppe. Im Dreierpack sind Laegreid, Samuelsson und Johannes Thingnes Boe quasi im Gleichschritt unterwegs und 22 Sekunden hinter dem 25-jährigen Franzosen.

Rennen: Auch Johannes Kühn muss wieder in die Strafrunde, Doll und Peiffer sind jetzt gemeinsam auf Rang 27 und 28 zurück auf die Strecke gegangen.

Rennen: Jetzt muss auch Peiffer gleich zweimal in die Strafrunde, Benedikt Doll trifft vier seiner fünf Schuss. Zur Rennhälfte scheint es, als müsse Peiffer seine Aufholjagd auch schon beenden und sich wieder deutlich nach hinten orientieren.

Rennen: Beim zweiten Schießen glänzt Jaquelin und räumt wieder alle Scheiben ab, Boe muss einmal in die Runde, Dale muss zwei Extrarunden drehen. Jetzt führt der Titelverteidiger aus Frankreich knapp 15 Sekunden von Laegreid und 19,7 Sekunden vor Samuelsson.

Rennen: Johannes Thingnes Boe ist inzwischen an Jaquelin vorbeigegangen und zieht das Tempo jetzt auch merklich an. Ponsiluoma, der im Verkehr feststeckt, hat auf der Strecke seit dem letzten Schießen schon satte zehn Sekunden verloren.

Rennen: Ponsiluoma ist nach seinen beiden Strafrunden auf Rang neun zurückgefallen, knappe 38 Sekunden trennen ihn von der Spitze.

Rennen: Wie schlagen sich die Deutschen beim ersten Schießen? Peiffer bleibt fehlerfrei, Doll muss einmal in die Strafrunde, Johannes Kühn gleich zweimal. Als 20. geht Arnd Peiffer damit zurück auf die Strecke, 1:25 Minuten hinter dem führenden Franzosen Emilien Jaquelin.

Rennen: Und schon steht das erste Schießen an. Im liegenden Anschlag geht gleich der erste Schuss des Schweden daneben, auch der dritte Schuss trifft nicht. Das bedeutet zwei Strafrunden gleich zu Beginn! Sowohl Desthieux, Jaquelin, Laegreid, Boe und Samuelsson treffen jeweils alle Scheiben und ziehen an Ponsiluoma vorbei.

Rennen: Bei der zweiten Zwischenzeit konnte Ponsiluoma seinen Vorsprung auf seine Verfolger bereits leicht ausbauen. 15 Sekunden trennen den Schweden von seinen beiden heißesten Verfolgern aus Frankreich.

Rennen: Auch die Deutschen sind gestartet, wie weit kann es nach vorne gehen? In Oberhof konnte Peiffer von Rang 47 auf Platz zehn laufen, vielleicht ist auch heute noch eine Platzierung unter den Top-15 drin.

Rennen: Los geht‘s mit dem Verfolger der Herren! Martin Ponsiluoma eröffnet und geht als erster auf die fünf Runden à 2,5 Kilometer. Vier Schießeinlagen liegen vor den Athleten.

Vor dem Rennen: Kurz noch ein Blick auf die äußeren Bedingungen. Auch heute strahlt wieder die Sonne, mit rund minus fünf Grad ist es nicht mehr so kalt wie gestern beim Sprint der Damen. Der Wind am Schießstand ist etwas abgeflaut im Vergleich zu gestern.

Vor dem Rennen: Ganz so eindeutig kann man aber die Medaillenaspiranten heute nicht nennen, denn die ersten zehn Athleten starten innerhalb von nur 33 Sekunden. Ein Fehlschuss kann hier das Klassement an der Spitze schon ordentlich durcheinander würfeln. Wir freuen uns also auf einen spannenden Wettkampf, der in wenigen Minuten beginnen wird.

Vor dem Rennen: Im Kampf um den Titel werden die Deutschen also nicht mitreden können, doch wer sind die Favoriten auf den Sieg? Natürlich grundsätzlich das Podium des Sprints am Freitag mit Martin Ponsiluoma, Simon Desthieux und dem Titelverteidiger in der Verfolgung - Emilien Jaquelin. Aber auch Johannes Dale und Johannes Thingnes Boe muss man auf dem Zettel haben.

Vor dem Rennen: Die restlichen Deutschen folgen Peiffer dann in Sichtweite. Benedikt Doll startet als 39. nur sieben Sekunden hinter Arnd Peiffer, Johannes Kühn geht wiederum elf Sekunden später auf Platz 45 auf die Strecke. Erik Lesser wurde am Freitag nur 66. und ist damit beim Verfolgungsrennen der besten 60 heute nicht am Start.

Vor dem Rennen: Das Ergebnis aus dem Sprint am Freitag gilt als Ausgangslage für den Verfolger. Ein katastrophales Ergebnis der deutschen Herren am Freitag lässt Medaillenchancen heute utopisch wirken. Als bester Deutscher geht Arnd Peiffer als 36. in das Rennen, satte 1:37 Minuten Rückstand auf den Sprint-Weltmeister Martin Ponsiluoma beziehungsweise 1:24 Minuten auf den Bronze-Rang sind bei einem normalen Rennverlauf eigentlich nicht aufzuholen.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zur Biathlon-WM in Pokljuka. Wir starten mit dem Verfolgungsrennen der Herren, um 13:15 Uhr geht es los.

Biathlon-WM 2021 heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Pokljuka - Am Sonntag stehen bei der Biathlon-WM 2021 in Pokljuka gleich zwei Rennen auf dem Programm. Um 13:15 Uhr laufen die Herren im Verfolger, die Damen gehen um 15:30 Uhr ins Rennen. chiemgau24.de ist heute ab 12:30 Uhr im Liveticker mit dabei.

Dabei ist die Ausgangslage im deutschen Team fundamental unterschiedlich. Während eine Medaille für die deutsche Herren einer Sensation gleichkäme, haben die deutschen Damen sehr gute Optionen auf die erste Medaille bei der Biathlon-WM 2021.

Biathlon-WM 2021 heute im Liveticker: Drei Deutsche am Start, Rückstände sind enorm

Die Ergebnisse des Sprints vom Freitag sind die Ausgangslage für den Verfolger der Herren am Sonntag. Arnd Peiffer wurde als 36. bester Deutscher und geht mit einem satten Rückstand von 1:37.2 Minuten ins Rennen.

Benedikt Doll nimmt einen Rückstand von 1:43.7 Minuten ins Rennen, Johannes Kühn geht knapp zwei Minuten hinter Martin Ponsiluoma ins Rennen.

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die besten Bilder zum Saisonhighlight

Biathlon-WM 2021: (von links) Marte Olsbu Roeiseland, Ida Lien, Tiril Eckhoff und Ingrid Landmark Tandrevold sind Weltmeisterinnen.
Biathlon-WM 2021: (von links) Marte Olsbu Roeiseland, Ida Lien, Tiril Eckhoff und Ingrid Landmark Tandrevold sind Weltmeisterinnen. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Das deutsche Team mit (von links) Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Denise Herrmann bejubelt Silber in der Staffel.
Biathlon-WM 2021: Das deutsche Team mit (von links) Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Denise Herrmann bejubelt Silber in der Staffel. © Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Julia Simon aus Frankreich hängt Tiril Eckhoff ab und holt Gold für Frankreich in der Single-Mixed.
Biathlon-WM 2021: Julia Simon aus Frankreich hängt Tiril Eckhoff ab und holt Gold für Frankreich in der Single-Mixed. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Erik Lesser (links) und Franziska Preuß hatten in der Single-Mixed-Staffel große Probleme am Schießstand.
Biathlon-WM 2021: Erik Lesser (links) und Franziska Preuß hatten in der Single-Mixed-Staffel große Probleme am Schießstand. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Sturla Holm Laegreid holt Gold im Einzel. Es ist seine erste WM-Teilnahme.
Biathlon-WM 2021: Sturla Holm Laegreid holt Gold im Einzel. Es ist seine erste WM-Teilnahme. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Die deutsche Mannschaft bejubelt die Silbermedaille von Arnd Peiffer.
Biathlon-WM 2021: Die deutsche Mannschaft bejubelt die Silbermedaille von Arnd Peiffer. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Marketa Davidova wird sensationell Weltmeisterin im Einzel und von ihrem Team gefeiert.
Biathlon-WM 2021: Marketa Davidova wird sensationell Weltmeisterin im Einzel und von ihrem Team gefeiert. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Halbzeit bei der WM nach dem Damen-Einzel. Erstmals seit 2013 ist die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch ohne Edelmetall.
Biathlon-WM 2021: Halbzeit bei der WM nach dem Damen-Einzel. Erstmals seit 2013 ist die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch ohne Edelmetall. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff springt jubelnd ins Ziel. Sie holt in der Verfolgung ihre nächste Goldmedaille.
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff springt jubelnd ins Ziel. Sie holt in der Verfolgung ihre nächste Goldmedaille. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Emilien Jacquelin aus Frankreich feuert am Schießstand zwanzig Schuss ins Schwarze und wird Verfolgungsweltmeister.
Biathlon-WM 2021: Emilien Jacquelin aus Frankreich feuert am Schießstand zwanzig Schuss ins Schwarze und wird Verfolgungsweltmeister.  © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Der Franzose verteidigt damit seinen Verfolgungstitel von 2020.
Biathlon-WM 2021: Der Franzose verteidigt damit seinen Verfolgungstitel von 2020.  © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff (Mitte) holt Gold im Sprint vor Anais Chevalier-Bouchet (links) und Hanna Sola.
Biathlon-WM 2021: Tiril Eckhoff (Mitte) holt Gold im Sprint vor Anais Chevalier-Bouchet (links) und Hanna Sola. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Martin Ponsiluoma wird nach seinem Sprint-Gold gefeiert.
Biathlon-WM 2021: Martin Ponsiluoma wird nach seinem Sprint-Gold gefeiert. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM: Arnd Peiffer zeigte auch im Sprint eine enttäuschende Vorstellung.
Biathlon-WM: Arnd Peiffer zeigte auch im Sprint eine enttäuschende Vorstellung. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser beim Training in Pokljuka.
Biathlon-WM 2021: Arnd Peiffer (links) und Erik Lesser beim Training in Pokljuka. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Johannes Thingnes Bö (rechts) wechselt in der Mixed-Staffel auf Tiril Eckhoff. Norwegen holt souverän Gold.
Biathlon-WM 2021: Johannes Thingnes Bö (rechts) wechselt in der Mixed-Staffel auf Tiril Eckhoff. Norwegen holt souverän Gold. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021: Schwedens Nationaltrainer Johannes Lukas jubelt im Home-Office.
Biathlon-WM 2021: Schwedens Nationaltrainer Johannes Lukas jubelt im Home-Office. © Johannes Lukas / privat
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Ricco Groß wurde positiv auf Corona getestet und verpasst die WM. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Kamera wird in Position gebracht.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Kamera wird in Position gebracht. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Erik Lesser erkundet die Strecke.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Erik Lesser erkundet die Strecke. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Johannes Thingnes Boe im Training. Der Norweger ist der Top-Anwärter auf Medaillen bei den Herren.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Johannes Thingnes Boe im Training. Der Norweger ist der Top-Anwärter auf Medaillen bei den Herren. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Damen absolvieren ihr Training am Schießstand in Pokljuka.
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Die Damen absolvieren ihr Training am Schießstand in Pokljuka. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Der Schwede wurde am Freitag Sprint-Weltmeister und wird den Verfolger eröffnen. Gut zehn Sekunden dahinter gehen die Franzosen Simon Desthieux und Emilien Jacquelin auf die 12,5 Kilometer lange Strecke. Vier Mal geht es an den Schießstand.

Biathlon WM 2021: Hier geht es zum Medaillenspiegel

Die Norweger Johannes Dale, Johannes Thingnes Boe und Sturla Holm Laegreid lauern dicht dahinter, ein spannendes Rennen wird erwartet - wohl ohne deutsche Beteiligung im Kampf um die Medaillenplätze. Hier geht es zur Startliste

Bei den Damen hingegen sieht die Ausgangslage aus deutscher Sicht komplett anders aus. Denise Herrmann wurde Vierte und hat nur gut 20 Sekunden Rückstand auf Tiril Eckhoff. Die Norwegerin wurde Weltmeisterin, hat die Führung im Gesamtweltcup übernommen und bringt zwölf Sekunden Vorsprung auf Anais Chevalier-Bouchet und 15 auf Hanna Sola mit.

Neben Herrmann hat auch Franziska Preuß, die erfolgreichste deutsche Biathletin der laufenden Saison, gute Chancen auf eine Medaille. 50 Sekunden Rückstand sind auf 10 Kilometer bei vier Schießeinheiten aufzuholen, wenn sie am Schießstand möglichst wenige Fehler fabriziert.

Biathlon-WM in Pokljuka: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: So sehen Sie die WM live im TV, Liveticker und Livestream

Auch Vanessa Hinz kommt im Weltcup 2020/21 immer besser in Schuss und hat mit 1:08 Minuten eine gute Ausgangslage. Für Janina Hettich geht es mit gut zwei Minuten Rückstand um eine gute Platzierung.

Ein spannender Wettkampf wird erwartet, mit Marte Olsbu Roeiseland, Lisa Vittozzi aus Italien und Hanna Öberg aus Schweden liegen weitere Mitfavoritinnen im Bereich von einer Minute Rückstand. Hier geht es zur Startliste

Biathlon-WM 2021 in Pokljuka: Alle Infos zum Saisonhighlight

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

aic, truf

Kommentare