Spekulationen über neues Event

Biathlon: Nach Weltcup-Aus - Hat Ruhpolding schon Ersatz gefunden?

Biathlon: Laura Dahlmeier (vorne) feierte bei der World Team Challenge 2019 ihren Abschied. 2020 könnte der Wettbewerb in Ruhpolding ausgetragen werden.
+
Biathlon: Laura Dahlmeier (vorne) feierte bei der World Team Challenge 2019 ihren Abschied. 2020 könnte der Wettbewerb in Ruhpolding ausgetragen werden.

Nachdem der Weltcup 2020/21 nicht in Ruhpolding stattfinden wird, könnte stattdessen eine andere Veranstaltung in der Chiemgau Arena steigen. Die World Team Challenge könnte im Chiemgau steigen.

Ruhpolding - Nach der Entscheidung der Internationalen Biathlon Union IBU die deutschen Weltcups in der Saison 2020/21 in Oberhof abzuhalten, sucht man in Ruhpolding nach Alternativen. Und hat eine Lösung möglicherweise schon gefunden.


So könnte die World Team Challenge im Dezember in der Chiemgau Arena ausgetragen werden. Das Einladungsrennen steigt in der Regel kurz vor dem Jahreswechsel im Fußballstadion des FC Schalke 04. Da aufgrund der Corona-Pandemie „Biathlon auf Schalke“ in diesem Jahr aber nicht stattfinden kann, könnte Ruhpolding als alternativer Austragungsort einspringen. Biathlon: Ruhpolding aus dem Weltcup-Kalender gestrichen

Biathlon: Bürgermeister Pfeifer bestätigt Ruhpoldinger Interesse


„Derzeit wird zudem die Durchführung der World Team Challenge im Dezember geprüft und natürlich freuen wir uns auf die Durchführung des Weltcups im Januar 2022 in Ruhpolding“, sagte Ruhpoldings Bürgermeister Justus Pfeifer in einer offiziellen Pressemitteilung des Organisationskomitees.

DSV-Stars bei chiemgau24.de: Eine Saison ohne Ruhpolding - „Es fühlt sich noch komisch an“
Biathlon: „Sehr schmerzlich“ - Organisatoren erklären und bedauern Absage des Weltcups in Ruhpolding

Die World Team Challenge (WTC) ist nicht Teil des offiziellen Weltcup-Kalenders, erfreut sich bei den Athleten dennoch großer Beliebtheit. So nahm beispielsweise Laura Dahlmeier im Vorjahr an der WTC teil und feierte dort ihren offiziellen Abschied vom Biathlon.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Für den Standort Ruhpolding spricht auch, dass Herbert Fritzenwenger jr. einer der Mitveranstalter der WTC ist. Fritzenwenger ist Präsident des SC Ruhpolding.

Ob das Einladungsrennen im Dezember in Ruhpolding ausgetragen wird, muss noch geprüft werden. chiemgau24.de hält Euch auf dem Laufenden.

truf

Kommentare