Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gleich drei Teams am Start

„Das geht über eure Vorstellungskraft, Jamaika hat ne Bobmannschaft“ bei Olympia 2022 in Peking

Jamaika schickt gleich in drei Bob-Wettbewerben Teams zu Olympia
+
Jamaika schickt gleich in drei Bob-Wettbewerben Teams zu Olympia

Es ist das erste Mal seit 24 Jahren, dass Team Jamaika im Vierer-Bob an den olympischen Wettbewerben teilnehmen darf. Nicht nur in der Königsklasse geht der Inselstaat an den Start, auch im Herren-Zweier und im Frauen-Einzel werden die Jamaikaner teilnehmen. Da werden Erinnerungen an „Cool Runnings“ wach.

Peking - Der Kultfilm „Cool Runnings“ wird Vielen ein Begriff sein. In dem Disney-Streifen von 1993 geht es um die jamaikanische Bobmannschaft, die sich sensationell für die Olympischen Spiele im kanadischen Calgary qualifiziert. Die Geschichte spielt auf die Olympischen Winterspiele von 1988 an, für die sich das Bobteam von der Insel tatsächlich qualifiziert hatte - eine absolute Premiere.

Dadurch prägte sich der Kultslogan: „Das geht über eure Vorstellungskraft, Jamaika hat ne Bobmannschaft.“ Die Teilnahme vor 24 Jahren war allerdings die letzte des Vierer-Bobs. Bei den darauffolgenden Winterolympiaden verpasste es der Königsschlitten der Wintersportexoten sich zu qualifizieren, doch nun ist es wieder soweit. Dabei wird Jamaika nicht nur in einem der Wettbewerbe im Eiskanal antreten, sondern gleich in dreien.

Wie das jamaikanische Olympiateam über die Social Media Plattform Twitter bestätigte, werden die Exoten sowohl im Herren-Vierer, als auch in Herren-Zweier und im neu geschaffen Frauen-Monobob an den Start gehen. Das ist vor allem deswegen geschichtsträchtig, weil es das erste Mal ist, dass Jamaika gleich in drei Wettbewerben einen Bob in den Eiskanal schickt.

Auch in der Art und Weise ihrer Bekanntgabe spielte das Team Jamaika übrigens auf den Filmklassiker an. Mit dem Zitat: „It will be fire on ice“ sendete der Verband eine Hommage an „Cool Runnings“. Wer allerdings genau in welchem Bob sitzen wird und wie die genaue Besetzung aussieht, ist noch nicht bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass Shanwayne Stephens die Königsklasse, den Herren-Vierer, anführen wird.

Auch Ashley Watson bestätigte seine Teilnahme bereits in einem Facebook-Post. Dazu schrieb der Athlet: „Ein Kindheitstraum ist wahr geworden.“ Weiterhin führte er aus: „Ich habe Blut, Schweiß und Tränen investiert und es hat sich gelohnt! Das ist der beste Tag meiner Karriere!“ Nun darf man gespannt sein, wie sich die Jamaikaner schlagen. Realistisch betrachtet haben die Exoten wohl allerdings nur Außenseiterchancen.

nt