Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sprint-Wettbewerbe

Deutsches Langlauf-Team im Sprint von Falun hinterher

Katharina Hennig
+
Olympiasiegerin Katharina Hennig schied im Viertelfinale aus.

Das deutsche Langlauf-Team hat bei den klassischen Sprint-Wettbewerben im schwedischen Falun den Einzug in die Finalläufe verpasst.

Falun - Bei den Frauen schieden Olympiasiegerin Katharina Hennig, Laura Gimmler sowie Pia Fink in den jeweiligen Viertelfinalläufen aus. Janosch Brugger schaffte es über die Lucky-Loser-Regelung zwar ins Halbfinale, wurde dort allerdings Vierter.

Die Tagessiege gingen an Schwedens Jonna Sundling und den Franzosen Richard Jouve. Für die Langläufer ist es das letzte Wochenende des Winters, weil das Saisonfinale in Russland wegen der russischen Invasion in die Ukraine ersatzlos gestrichen wurde. dpa