Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Olympische Winterspiele

Eichingers Grüße an die Oma: „Hoffe, sie hat es gesehen“

Geburtstagsgrüße
+
Aliah Delia Eichinger hält ein Schild mit der Aufschrift „Alles Gute zum Geburtstag Oma!“ in die Kamere.

Mit voller Konzentration beim Wettkampf, mit dem Herzen aber auch in der Heimat. „Alles Gute zum Geburtstag Oma!“ stand auf einem kleinen Schild, das die deutsche Ski-Freestylerin Aliah Delia Eichinger nach der Slopestyle-Qualifikation im Zielraum in die Kamera hielt.

Zhangjiakou - Ob die Grüße auch bei der Großmutter ankamen? „Ich habe den Papa gefragt, ob sie zuschaut, aber der wusste es auch nicht genau. Ich hoffe einfach, sie hat es gesehen“, sagte Eichinger lächelnd. Auch, wenn die Enkelin die Finals bei ihren ersten Spielen verpasste, dürfte die Oma stolz auf sie sein.

Schon bald darf Eichinger sie wieder in den Arm nehmen. Denn nach der verpassten Qualifikation sind ihre ersten Winterspiele beendet. Die 20-Jährige belegte in Zhangjiakou Platz 17, nur die besten zwölf Athletinnen kämpfen um die Medaillen. Im Slopestyle gleiten die Sportlerinnen auf einem anspruchsvollen Kurs über Eisenstangen und springen über Schneeschanzen. Dabei zeigen sie spektakuläre Flugeinlagen - mitunter sogar rückwärts. dpa

Kommentare