Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Innsbruck

Laura Nolte Zweite im Monobob

Laura Nolte
+
Laura Nolte rast im Monobob durch den Eiskanal.

Die Winterbergerin Laura Nolte ist mit einem furiosen Finallauf beim Monobob-Weltcup noch von Rang sechs auf Platz zwei gefahren.

Innsbruck - Die WM-Dritte im Zweier- und Mono-Bob musste sich auf dem Eiskanal in Innsbruck/Igls nur US-Pilotin Elana Meyers Taylor geschlagen geben, die ihren Vorsprung aus dem ersten Lauf mit fünf Hundertstelsekunden ins Ziel rettete. Dritte wurde die Australierin Breeana Walker. Die Wiesbadenerin Kim Kalicki kam auf Rang zwölf. Mariama Jamanka vom BRC Thüringen landete auf Platz 16.

„Es war eindeutig der Sart, der im ersten Durchgang gefehlt hat. Ich wusste, treffe ich den Start, geht es auch weiter nach oben“, sagte Nolte, die sich am vergangenen Dienstag „noch einen Hexenschuss eingefangen hat“. Die Disziplin Monobob feiert bei den Winterspielen im Februar in Peking Olympia-Premiere. dpa

Kommentare