Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach mehrfacher Aufforderung

Britische Medien: Premierminister Johnson tritt zurück

Britische Medien: Premierminister Johnson tritt zurück

Weltcup in Falun

Letzte Langlauf-Siege an US-Staffel und Schwedens Duo

Jonna Sundling
+
Die Schwedin Jonna Sundling konnte das letzte Rennen beim Weltcup im Duo mit Calle Halfvarsson für sich entscheiden.

Die amerikanische Mixed-Staffel und Schwedens Duo Jonna Sundling und Calle Halfvarsson haben die letzten Weltcup-Rennen des Langlauf-Winters im schwedischen Falun für sich entschieden.

Falun - Das US-Mixed mit Rosie Brennan, Zak Ketterson, Scott Patterson und Jessie Diggins hatte sich über 4x5-Kilometer durchgesetzt und dabei auch Finnland, Norwegen mit Dominatorin Therese Johaug und Schweden distanziert. Johaug hatte am Samstag ihren 100. Weltcup-Sieg eingefahren und wird ihre glorreiche Karriere mit 33 Jahren beenden.

Die deutschen Teams schafften es nicht aufs Podium. In der gemischten Staffel, die nicht im olympischen Programm ist, landeten Katharina Hennig, Jonas Dobler, Friedrich Moch und Victoria Carl auf dem fünften Platz. Im Mixed-Teamsprint belegten Laura Gimmler und Janosch Brugger Rang sechs. Die finale Weltcup-Station in Russland wurde wegen der russischen Invasion in die Ukraine abgesagt. dpa