Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Corona-Pause

Loch vor Comeback in Winterberg: „Fast wie Sommer-Rodeln“

Felix Loch
+
Rodel-Star Felix Loch hat eine Corona-Zwangspause hinter sich.

Der zweimalige Einzel-Olympiasieger Felix Loch erwartet nach seiner Corona-Pause ein schwieriges Rennen beim Rodel-Weltcup am Wochenende in Winterberg. Bei Sonnenschein und Temperaturen von fast zehn Grad stehen die Rodler vor ungewohnten Bedingungen.

Winterberg - „Es ist sehr warm, das ist fast wie Sommer-Rodeln“, sagte der 32-Jährige am Silvestertag. Loch musste nach einem positiven Test auf den Weltcup in Innsbruck verzichten. „Ich bin fit und vollkommen gesund. Ich konnte zwei Tage in Oberhof trainieren und mein Ziel ist es natürlich, auf dem Podest zu stehen“, sagte Loch, der in dieser Saison noch auf seinen ersten Weltcupsieg wartet und im Gesamtklassement auf Rang sieben liegt. dpa

Kommentare