Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Behindertensport

Monoski-Fahrerin Forster gewinnt Para-WM-Abfahrtsgold

Anna-Lena Forster
+
Holte WM-Gold in Norwegen: Anna-Lena Forster.

Die zweimalige Paralympicssiegerin Anna-Lena Forster hat bei den Para-Schneesport-Weltmeisterschaften im norwegischen Lillehammer die erste Goldmedaille fürs deutsche Team geholt.

Lillehammer - Die 26 Jahre alte Monoski-Fahrerin setzte sich am Freitag in der Abfahrt vor der Niederländerin Barbara van Bergen und Katie Combaluzier aus Kanada durch und holte damit ihren insgesamt zweiten WM-Titel.

„Es fühlt sich mega an. Jetzt ist eine Last von mir abgefallen und ich kann ein bisschen entspannter in die nächsten Wettkämpfe gehen“, sagte Forster. Tags zuvor hatte die querschnittsgelähmte Paralympicssiegerin Anja Wicker Bronze über 7,5 Kilometer im Langlauf geholt.

Die Para-Schneesport-WM mit Weltmeisterschaften im Ski alpin, Ski nordisch (Langlauf und Biathlon) sowie Snowboard sollten ursprünglich im Februar 2021 stattfinden, mussten dann aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Sie sind nun die Generalprobe für die Paralympics in Peking vom 4. bis 13. März. dpa

Kommentare