Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Olympische Winterspiele

Nach Sturz : Snowboarder Vockensperger wieder im Training

Leon Vockensperger
+
Trainiert wieder: Leon Vockensperger beim Training in Aktion.

Freestyle-Snowboarder Leon Vockensperger hat einen Tag nach seinem Sturz bei den Olympischen Spielen von Peking wieder trainieren können.

Zhangjiakou - „Die Physios und Ärzte haben alles getan, dass ich wieder fahren kann. Mit ein paar Schmerzmitteln war das schon auszuhalten“, berichtete der Rosenheimer in einer Medienrunde. Der 22-Jährige hält weiterhin an seinem Start in der Qualifikation für den Slopestyle-Wettbewerb am Sonntag fest.

Bei dem deutschen Hoffnungsträger war nach einem Sturz am Mittwoch eine alte Problematik am rechten Knie wieder aufgetaucht. „Das kann man nicht einfach so ausblenden“, gestand Vockensperger mit Blick auf seine Läufe in den kommenden Tagen. Er sei „mental schon ein bisschen gehemmt“. Vor allem bei der Landung fehle noch etwas Sicherheit. dpa