Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Finnland

Langlauf-Bundestrainer Schlickenrieder kritisiert Norweger

Peter Schlickenrieder
+
Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder.

Skilanglauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder hat den Rückzug des norwegischen Teams beim Weltcup in Finnland kritisiert. „Dass eine komplette Männer-Mannschaft absagt, ist für mich nach wie vor nicht nachvollziehbar“, sagte der 51-Jährige im Interview der „Sportschau“.

Ruka - „Das ist sportlich unfair - und so etwas gehört auch bestraft künftig.“ Die starken Norweger waren wegen der großen Kälte in Ruka am Sonntag im Verfolgungsrennen nicht angetreten. Die Temperaturen hatten zeitweise bis an die Minus 20 Grad Celsius herangereicht.

Lucas Bögl hatte als bester Athlet aus dem Schlickenrieder-Team den siebten Platz in dem Wettkampf über 15 Kilometer belegt, Jonas Dobler beim Sieg des Russen Alexander Bolschunow Rang 14 erreicht. Dabei profitierten die Deutschen auch vom Verzicht der Norweger. dpa

Kommentare