Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winterspiele in Peking

Russisches Eiskunstlauf-Team gewinnt Olympia-Gold

Kamila Wasiljewa
+
Die Russin Kamila Wasiljewa beeindruckte mit ihrer Kür.

Die erst 15 Jahre alte Kamila Wasiljewa hat dem Russischen Olympischen Komitee den Olympiasieg im Teamwettbewerb der Eiskunstläufer gesichert.

Peking - Das große Talent aus Moskau gewann zum Abschluss der Mannschaftskonkurrenz in Peking die Kür mit 178,92 Punkten. Auf Rang zwei kam Kaori Sakamoto (148,66), die damit Japans Bronze-Rang verteidigen konnte. Ein vierter Platz von Karen Chen mit 131,52 Punkten reichte für den Silbermedaillengewinn der USA.

Deutschland hatte sich nicht für das Kür-Finale der besten fünf Teams qualifiziert und wurde in der Gesamtwertung Neunter. Nach dem positiven Corona-Test des Berliner Paarläufers Nolan Seegert konnte dieser mit seiner Partnerin Minerva Hase nicht antreten. dpa