Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Levi

Alpindirektor hofft auf mehr Podestplätze

Wolfgang Maier
+
Wolfgang Maier ist der Alpindirektor des DSV.

Alpindirektor Wolfgang Maier wünscht sich in diesem Weltcup-Winter eine Leistungssteigerung der deutschen Athleten.

München - „Wir müssen besser sein als letztes Jahr. Wir haben zehn Podien gehabt und das ist mir ein bisschen zu wenig“, sagte der 61-Jährige vor dem ersten Slalom (10.00/ 13.00 Uhr/Eurosport und BR) im finnischen Levi. Der Anspruch müsse es sein, zur Elite zu gehören. „Wir fahren bei den Besten der Welt. Das muss man auch mal akzeptieren“, sagte Maier weiter.

Vor allem die Speed-Fahrer hatten im vergangenen Winter enttäuscht. Ohne den damals verletzten Thomas Dreßen fuhr die Riege um die Vizeweltmeister Romed Baumann und Andreas Sander nicht einmal aufs Podium. Bei den Technikern konnten immerhin Lena Dürr mit vier Podestplätzen und Linus Straßer mit seinem Sieg in Schladming überzeugen. dpa

Kommentare