Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutscher Skiverband

Graller nicht mehr Bundestrainer der Alpin-Damen

Jürgen Graller
+
Gibt sein Amt als Bundestrainer der alpinen Damen-Mannschaft auf: Jürgen Graller.

Jürgen Graller beendet seine Tätigkeit als Bundestrainer der alpinen Damen-Mannschaft.

Berlin - Wie der Deutsche Skiverband mitteilte, will sich der 51 Jahre alte Schladminger, der in den vergangenen fünf Jahren in dieser Position verantwortlich war, nun neuen Herausforderungen stellen. Graller erklärte seinen Rücktritt am Rande der deutschen Meisterschaften.

„Die Arbeit mit dem Team hat mir über all die Jahre sehr viel Freude bereitet“, sagte Graller, der das Amt im April 2017 übernommen hatte. DSV-Sportvorstand Wolfgang Maier bedauerte die Entscheidung des Coaches. „Nicht zuletzt konnten sich nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg Aktive wie Kira Weidle, Lena Dürr und Emma Aicher in die Weltspitze entwickeln und Medaillen für den Deutschen Skiverband gewinnen“, sagte Maier.

Laut Maier solle nun möglichst schnell die Nachfolge-Frage geklärt werden, da „wir für unsere Athletinnen eine optimale Vorbereitung auf die anstehende Weltmeisterschaftssaison gewährleisten wollen.“ Die nächste WM findet im Februar 2023 in Courchevel und Méribel in Frankreich statt. dpa