Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Kilde verzichtet auf Weltcup-Start in Sölden

Aleksander Aamodt Kilde
+
Verzichtet auf einen Start in Sölden: Aleksander Aamodt Kilde.

Der norwegische Skirennfahrer Aleksander Aamodt Kilde wird auf den Auftakt der neuen Weltcup-Saison in Sölden verzichten.

Sölden - Er habe sich gegen einen Start im Riesenslalom der Herren am Sonntag entschieden, teilte der 29-Jährige am Freitag über die sozialen Medien mit. Er konzentriere sich darauf, für die ersten Speed-Rennen des Olympia-Winters Ende November in Lake Louise (Kanada) bereit zu sein.

Kilde, der Gesamtweltcupsieger von 2019/2020 hatte im Januar einen Kreuzbandriss erlitten und daraufhin den Rest der vergangenen Saison verpasst - auch die WM in Cortina d'Ampezzo im Februar. dpa

Kommentare