Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Kriechmayr gewinnt Saisonfinale, Kilde die Abfahrtskugel und Odermatt den Gesamtweltcup

Vincent Kriechmayr
+
Vincent Kriechmayr setzte sich beim Weltcup in Courcheval mit 0,34 Sekunden Vorsprung vor dem Schweizer Marco Odermatt durch.

Der österreichische Skirennfahrer Vincent Kriechmayr hat den letzten Abfahrts-Weltcup in dieser Saison gewonnen.

Courchevel - Der 30 Jahre alte Weltmeister setzte sich beim Saisonfinale in Courchevel mit 0,34 Sekunden Vorsprung vor Marco Odermatt durch. Der Überflieger aus der Schweiz sicherte sich durch seinen zweiten Platz den Sieg im Gesamtweltcup. Dritter wurde Olympiasieger Beat Feuz (+0,54 Sekunden).

Dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde reichte Platz vier, um sich erstmals in seiner Karriere die kleine Kristallkugel in der Schussfahrt zu holen.

Von den drei deutschen Startern schaffte keiner den Sprung unter die besten Zehn. Dominik Schwaiger wurde als bester DSV-Athlet Zwölfter. Romed Baumann belegte Rang 16, Josef Ferstl Position 23.

dpa