Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Kriechmayr gewinnt Super-G-Finale - Deutsche enttäuschen

Vincent Kriechmayr
+
Österreichs Ski-Ass Vincent Kriechmayr hat den Super-G in Courcheval gewonnen.

Der österreichische Skirennfahrer Vincent Kriechmayr hat den letzten Super-G der Saison gewonnen.

Courchevel - Nachdem der Weltmeister schon am Vortag in der Abfahrt erfolgreich war, holte er sich seinen nächsten Sieg in Courchevel. Zweiter wurde der Schweizer Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt mit einem Rückstand von 0,53 Sekunden. Dessen Landsmann Gino Caviezel (+0,75) belegte Rang drei.

Das deutsche Trio enttäuschte wie schon am Mittwoch und verpasste geschlossen die Top Ten. Als 15. fuhr zumindest Andreas Sander in die Punkteränge. „Ich bin volles Risiko gegangen. Wollte nochmal ein gutes Ergebnis einfahren. Das ist mir nicht ganz gelungen“, sagte der Athlet vom SG Ennepetal am ZDF-Mikro. Josef Ferstl belegte Rang 19, Romed Baumann landete zwei Positionen dahinter.

Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde hatte schon vor dem Rennen den Sieg in der Disziplinenwertung sicher. Für die Alpin-Riege stehen in Frankreich neben dem Team-Wettbewerb am Freitag noch der Riesenslalom (Samstag) und der Slalom (Sonntag) an. dpa