Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Nach Sturz: Mehrwöchige Pause für Skirennfahrer Schramm

Jacob Schramm
+
Jacob Schramm wird nach seinem Sturz abtransportiert.

Skirennfahrer Jacob Schramm muss nach seinem Sturz im Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm eine zwei- bis dreiwöchige Pause einlegen. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit.

Saalbach-Hinterglemm - Der 22-Jährige war im oberen Streckenabschnitt in den Fangzaun gekracht, per Hubschrauber geborgen und dann zu Untersuchungen nach München gebracht worden. Dort diagnostizierte DSV-Mannschaftsarzt Manuel Köhne bei Schramm eine Kapselverletzung in der rechten Schulter und eine leichte Knochenstauchung am Schienbeinkopf. Der Sportler vom SC Aibling muss aber nicht operiert, sondern kann konservativ behandelt werden.

Im österreichischen Saalbach-Hinterglemm stehen an diesem Freitag (11.20 Uhr/ZDF und Eurosport) und am Samstag zwei Abfahrten sowie am Sonntag noch ein Super-G der Herren auf dem Programm. dpa

Kommentare