Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Regen und hohe Temperaturen: Super-G in Bormio abgesagt

Abgesagt
+
Das Super-G-Rennen in Bormio wurde abgesagt.

Der geplante zweite Super-G der Herren im alpinen Ski-Weltcup in Bormio ist abgesagt worden.

Bormio - Hohe Temperaturen und Regen hätten der berühmten Stelvio-Piste zugesetzt, teilte der Weltverband Fis mit und begründete die Absage des Rennens mit Sicherheitsbedenken. Der Wettbewerb war als Ersatz für das Ende November in Lake Louise in Kanada ausgefallene Rennen vorgesehen. Den ersten Super-G in Bormio hatte am Mittwoch der Norweger Aleksander Aamodt Kilde gewonnen.

Zudem gab die Fis bekannt, dass die für den 8./9. Januar geplanten Weltcuprennen der Damen in Maribor gestrichen werden. Als Grund wurden in einer Mitteilung die derzeitigen Schneeverhältnisse und die ungünstige Wetterprognose genannt. Für den 8. Januar war in Slowenien ein Riesenslalom angesetzt, für den Tag danach ein Slalom. dpa

Kommentare