Saisonfinale in Lenzerheide

Ski alpin: Super-G ebenfalls abgesagt, Saisonfinale wird immer dünner

Ski alpin: Lara Gut-Behrami ist eine Spezialistin für den Super-G.
+
Ski alpin: Lara Gut-Behrami ist eine Spezialistin für den Super-G.

Der Weltcup 2020/21 im Ski alpin wird mit dem Saisonfinale in der Lenzerheide beendet. Es geht um die Gesamtwertung bei den Damen und Herren. Hier gibt es alle Informationen im Liveticker und im News-Ticker.

Lenzerheide - Das Saisonfinale im Weltcup 2020/21 im Ski alpin verspricht viel Spannung. Es geht um zahlreiche Wertungen, im Fokus steht die Gesamtwertung bei den Damen und Herren. Hier gibt es alle Informationen im Liveticker und im News-Ticker.

  • --> Zwischen dem 17. und 21. März steigt das Saisonfinale in der Lenzerheide in der Schweiz
  • --> Am Mittwoch wurden die Abfahrten bei den Damen und Herren abgesagt. Am Donnerstag wurden auch die Super-G-Rennen abgesagt.
  • --> Im Gesamtweltcup der Damen führt Petra Vlhova, bei den Herren Alexis Pinturault

Update, 18.03. - Auch Super-G-Rennen in Lenzerheide abgesagt: Kriechmayr gewinnt Kugel

Nach den Abfahrten sind beim Weltcup-Finale der alpinen Skirennfahrer in Lenzerheide auch die zwei Super-G dem Wetter zum Opfer gefallen. Die Organisatoren mussten die Events der Männer und Frauen am Donnerstag nach mehrmaliger Verschiebung absagen, weil zu viel Nebel auf der Strecke sichere Rennen unmöglich machten.

Durch die Absage sicherte sich der Österreicher Vincent Kriechmayr die kleine Kristallkugel als Disziplinbester dieses Winters. Der Doppelweltmeister gewann den Pokal mit 83 Punkten Vorsprung auf Marco Odermatt aus der Schweiz. Bei den Frauen stand Weltmeisterin Lara Gut-Behrami schon vor dem Saisonfinale als Disziplinsiegerin fest.

Bitterer Rückschlag für Odermatt und Gut-Behrami

Die Schweizerin erlitt aber ebenso wie Landsmann Odermatt durch die erneute Absage einen weiteren Dämpfer für die Gesamtwertung. Dort hat sie 96 Punkte Rückstand auf die führende Slowakin Petra Vlhova - den Rückstand wollte sie eigentlich in den zwei Speed-Events aufholen. Vor den verbleibenden Rennen in den Disziplinen Riesenslalom und Slalom sind ihre Chancen auf die große Kugel nur noch minimal.

Odermatt liegt 31 Zähler hinter Alexis Pinturault. Das kann er beim Riesenslalom zwar aufholen - im abschließenden Slalom am Sonntag aber wird der Franzose deutlich stärker eingeschätzt als der Eidgenosse.

Vor dem Rennen: Die Rennen sind abgesagt.

Vor dem Rennen: Auch die Startzeit um 11 Uhr kann nicht gehalten werden. Eine weitere Entscheidung steht aus, die Rennen werden immer unwahrscheinlicher.

Vor dem Rennen: Es ist zu viel Nebel im Hang, auch der viele Neuschnee macht es nicht besser. Die neue provisorische Startzeit lautet 11:00 Uhr.

Vor dem Rennen: Der geplante Start um 9:30 Uhr ist nicht zu halten. Die Jury wird um 9:30 Uhr den neuen Starttermin bekanntgeben.

Vor dem Rennen: Gut-Behrami hat drei Rennen vor Saisonende 96 Zähler Rückstand auf Petra Vlhova, Odermatt liegt 31 Punkte hinter Alexis Pinturault. Vlhova und Pinturault werden ebenfalls an den Start gehen.

Vor dem Rennen: Die Schweizer Speed-Spezialistin Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt müssen dann zwingend Punkte im Gesamtweltcup aufholen, wenn sie die Große Kristallkugel noch gewinnen wollen.

Vor dem Rennen: Am Donnerstag soll es also endlich losgehen mit dem Saisonfinale in der Lenzerheide - sofern das Wetter mitspielt. Um 9:30 Uhr sollen die Damen im Super-G fahren, das Rennen der Herren ist auf 11:00 Uhr angesetzt.

Update 17.03. - Weltcup-Abfahrten in Lenzerheide abgesagt: Kugeln an Feuz und Goggia

Wegen weiter anhaltender Schneefälle sind beim Weltcup-Finale der alpinen Ski-Asse in Lenzerheide die Abfahrten der Männer und Frauen abgesagt worden. Die Verantwortlichen in der Schweiz entschieden am Mittwoch, dass die Rennen nicht ausgetragen werden können.

Weil die beiden Schussfahrten in dieser letzten Weltcup-Woche nicht mehr nachgeholt werden, stehen auch die Gewinner in den Disziplinwertungen fest: Bei den Männern holte der Schweizer Beat Feuz zum vierten Mal nacheinander die kleine Kristallkugel. Er gewann mit 68 Punkten Vorsprung auf Matthias Mayer aus Österreich.

Ski alpin: Chancen für Odermatt und Gut-Behrami schwinden

Die Trophäe bei den Frauen ging an Olympiasiegerin Sofia Goggia. Die Italienerin setzte sich mit 70 Punkten Vorsprung vor Weltmeisterin Corinne Suter aus der Schweiz durch. Goggia hätte in Lenzerheide nach einer Knieverletzung ihr Comeback geben wollen, um die Kristallkugel auf der Piste zu verteidigen. Das war nun aber nicht mehr nötig.

Im Kampf um die Gesamtwertungen bedeutet die Absage einen Vorteil für die Führenden Alexis Pinturault (Frankreich) und Petra Vlhova (Slowakei), die Technik-Spezialisten sind und nun gegenüber den Verfolgern Marco Odermatt und Lara Gut-Behrami (beide Schweiz) keine Punkte verlieren. Für Donnerstag sind die beiden Super-G vorgesehen.

Update, 16.03. - Wetter macht Probleme, Abfahrten stehen auf der Kippe

Vor dem Rennen: Sollten die Abfahrten nicht stattfinden, wäre das ein Nachteil für Marco Odermatt und Lara Gut-Behrami. Die beiden Schweizer kämpfen noch um den Gesamtweltcup, sind Speed-Spezialisten und damit auf die Punkte aus den Abfahrten angewiesen.

Lesen Sie auch: Spannender Kampf um die Gesamtweltcups beim Saisonfinale in Lenzerheide

Vor dem Rennen: Ohne Training, keine Abfahrt - So steht es in den Regeln. Daher ist der Plan, die Trainings am Renntag abzuhalten. Am Vormittag sollen die Trainings stattfinden, am Nachmittag die Rennen. Dabei sollen die Herren um 12:15 Uhr den Anfang machen, anschließend sollen die Damen um 13:45 Uhr fahren. Konkrete Uhrzeiten gibt es noch nicht. Sollte auch diese nicht möglich sein, werden die Rennen ersatzlos gestrichen.

Vor dem Rennen: Noch ist unklar, ob die Abfahrten stattfinden können. Die obligatorischen Trainings am Montag und Dienstag fielen dem vielen Neuschnee zum Opfer.

Vor dem Rennen: Am Mittwoch soll das Saisonfinale in der Lenzerheide beginnen. Die Abfahrten bei den Damen und Herren stehen auf dem Programm.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

truf

Kommentare