Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutscher wird Fünfter

Ski alpin: Schwaiger glänzt in Bormio, Paris gewinnt

Dominik Schwaiger aus Deutschland jubelt im Zielbereich.
+
Dominik Schwaiger aus Deutschland jubelt im Zielbereich.

Was für ein Auftritt von Dominik Schwaiger bei der Abfahrt in Bormio. Der Speed-Spezialist vom Königssee belegte den fünften Rang und knackte so die Olympia-Norm.

Bormio - Skirennfahrer Dominik Schwaiger hat beim Abfahrts-Weltcup in Bormio das beste Speed-Ergebnis seiner Karriere erreicht. Beim Sieg des Südtirolers Dominik Paris raste der 30-Jährige vom WSV Königssee am Dienstag auf Platz fünf und knackte so die nationale Norm für die Olympischen Winterspiele in Peking.

Zweiter wurde der Gesamtweltcupführende Marco Odermatt aus der Schweiz mit einem Rückstand von 0,24 Sekunden gefolgt von Landsmann Niels Hintermann (+0,80 Sekunden).

Ski alpin: Vier DSV-Herren können nicht mithalten

Die übrigen DSV-Starter waren auf der gefürchteten Piste chancenlos. Josef Ferstl belegte Rang 16, die WM-Zweiten Romed Baumann und Andreas Sander fuhren auf die Plätze 22 und 28. Simon Jocher schied nach einem Fahrfehler aus. Für Paris war es bereits der siebte Weltcup-Erfolg der Karriere in Bormio - der sechste in der Abfahrt.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dpa

Kommentare