Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Skifahrer Schwaiger will in die Top-Ten

Dominik Schwaiger
+
Skirennfahrer Dominik Schwaiger will in der Weltspitze mitfahren.

Skirennfahrer Dominik Schwaiger will sich im bevorstehenden Weltcup-Winter unter den besten Zehn etablieren.

Lake Louise - „Der nächste Schritt ist, bei der Weltspitze mitzufahren. Podium wäre natürlich auch cool“, sagte der Speed-Spezialist vor der ersten Abfahrt an diesem Freitag im kanadischen Lake Louise. Drei Top-Ten-Ergebnisse hat der Berchtesgadener in seiner Karriere bislang erreicht - ein Podestplatz fehlt noch.

Seine „Wilder-Hund“-Einstellung will der 31-Jährige, der bei den Olympischen Spielen im Februar bei 128 km/h schwer gestürzt war, beibehalten. Gleichzeitig habe er sich vorgenommen, in manchen Passagen „mit mehr Kopf“ zu fahren. „Nicht hirnlos drüberfahren, sondern das Ganze fokussiert angehen. In den Passagen, die es zulassen, kann man dann auch mal Harakiri runterfahren“, sagte Schwaiger. Bei Abfahrern sei es schließlich normal, „dass jeder einen kleinen Schuss im Kopf hat“. dpa

Kommentare