Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Knöchelprobleme

Slalom-Olympiasiegerin Vlhova reist aus China ab

Petra Vlhova
+
Hat die erste alpine Olympia-Medaille für die Slowakei überhaupt gewonnen: Petra Vlhova.

Die slowakische Slalom-Olympiasiegerin Petra Vlhova reist vorzeitig von den Olympischen Winterspielen in China ab und verzichtet auf die alpine Kombination der Damen.

Yanqing - Die 26 Jahre alte Skirennfahrerin wird von einer Sehnenentzündung im linken Knöchel geplagt. „Wir richten den Fokus auf ihre nächsten Ziele und wollen nicht riskieren, die Dinge noch schlimmer zu machen, indem wir eine Medaille in der Kombination anstreben“, sagte Vlhovas Trainer Mauro Pini der Nachrichtenagentur AP.

Vlhova hatte mit dem Slalom-Gold die erste alpine Olympia-Medaille für die Slowakei überhaupt gewonnen. Auch in der Kombination, in der sie 2019 und 2021 jeweils WM-Zweite wurde, hätte die Gesamtweltcupsiegerin des Vorwinters zu den Favoritinnen gezählt. dpa